| 20:15 Uhr

Endspurt - Richtung Badesommer

Völklingen. Warmes, aber wechselhaftes Wetter sagen die Meteorologen für Christi Himmelfahrt voraus. Ob morgen die Sonne scheint, ist noch nicht sicher. Fest steht allerdings: Um neun Uhr öffnet das Völklinger Erlebnisbad seine Tore. Bis Anfang September können Wasserratten dann wieder nach Herzenslust im Freien planschen Von SZ-Mitarbeiter Thomas Annen

Völklingen. Warmes, aber wechselhaftes Wetter sagen die Meteorologen für Christi Himmelfahrt voraus. Ob morgen die Sonne scheint, ist noch nicht sicher. Fest steht allerdings: Um neun Uhr öffnet das Völklinger Erlebnisbad seine Tore. Bis Anfang September können Wasserratten dann wieder nach Herzenslust im Freien planschen.Schon bei unserem Besuch am Dienstagmorgen laden die satten Rasen- und spiegelglatten Wasserflächen zum Baden ein. Statt Sonnenanbetern, Liegematten und Quietsch-Entchen prägen allerdings noch Handwerker, Schubkarren und Rasenmäher das Bild. Zurzeit laufen auf der schmucken Anlage hinter dem Hermann-Neuberger-Stadion die letzten Vorbereitungen: Der Rasen wird gestutzt, defekte Fliesen ausgetauscht, Malerarbeiten abgeschlossen. Den Spielplatz und das Beachvolleyball-Feld füllen die Arbeiter mit frischem Sand auf. "Die Vorbereitungen haben Mitte März begonnen", berichtet Betriebsleiter Thomas Schneider. Zunächst wurde das Wasser des vergangenen Jahres abgepumpt. Wären die Becken über Winter leer, könnte das von außen drückende Grundwasser Schäden verursachen. Die Pools wurden gereinigt und desinfiziert, die Rohrleitungen durchgespült. Danach begann das Wasser zu fließen. "Die Füllung dauert etwa eine Woche", berichtet Schwimmmeister Schneider. Mit einer Hochchlorung wurden mögliche Bakterien und Krankheitserreger abgetötet. Regelmäßig misst das Aufsichtspersonal am Beckenrand den pH-Wert (Säure-Wert) des Wasser. Zusätzlich werden die Hygieneparameter vom Computer und von einem externen Labor überwacht. Bei der Sicherheit wird nichts dem Zufall überlassen. Der TÜV hat die Spielgeräte überprüft, und auch bei der Hygieneabnahme der Wasseraufbereitung gab's grünes Licht.Jetzt hofft das Freibad-Team auf einen schönen Sommer. Aber auch wenn die Sonne nicht mitspielt, muss im beheizten Völklinger Freibad niemand frieren: Im Planschbecken können die Besucher bei 30 Grad, im Bewegungs- und im Sportbecken bei mindestens 25 Grad entspannen.


Auf einen BlickAb 21. Mai ist das Erlebnisbad Köllerbachtal täglich von neun bis 20 Uhr geöffnet. Die Anlage verfügt über eine beheizte Wasserfläche von 2200 Quadratmetern; insgesamt umfasst das Gelände 32 000 Quadratmeter. 2008 wurden knapp über 40 000 Gäste gezählt. Die Preise für die Tages- und Mehrfachkarten bleiben unverändert: Erwachsene zahlen drei Euro, Kinder 1,50 Euro Eintritt. tan