Elektronische Fußball-Liga startet in Völklingen

E-Sports : Fußball-Duelle an der Spielkonsole in Völklingen

Für Marco Mastrosimone ist der kommende Samstag durchaus ein historischer Tag. Um elf Uhr startet in Völklingen die erste professionelle E-Soccer-Liga des Saarlandes. „Wir arbeiten seit einem Jahr akribisch auf dieses Ziel hin“, sagt Mastrosimone, der Geschäftsführer von EsportsUnited Saar aus Saarlouis, dem ersten professionellen E-Sports-Verein des Saarlandes.

Im elektronischen Sport spielen zwei Gegner an einer Spielkonsole auf Monitoren gegeneinander Fußball. E-Sports hat weltweit Millionen Anhänger und selbst Profifußballclubs haben E-Sports-Abteilungen gegründet. Spieler trainieren bis zu fünf Stunden am Tag an den Konsolen, spielen in internationalen Ligen und verdienen sich damit ihren Lebensunterhalt.

Marco Mastrosimone und Massimo Nardo, ebenfalls Geschäftsführer bei  EsportsUnited, sind seit zehn Jahren dabei und haben vor einem Jahr den Verein gegründet. Die erste professionelle E-Soccer-Liga des Saarlandes umfasst vier Spieltage, an denen jeweils große Turniere stattfinden. Jeweils 80 Spieler kämpfen um ein Preisgeld und um Punkte für die Liga. Das große Ligafinale soll zeitgleich zur Fußball-Europameisterschaft 2020 in Saarlouis stattfinden. Insgesamt gibt es 10 000 Euro Preisgeld. In Völklingen sind die deutschen Topspieler genauso am Start, wie Profis aus Frankreich oder England. Der Saarländer Dominik Schwenk zockt genauso um den Titel mit wie Gianluca Tassone aus Saarlouis.

Mehr von Saarbrücker Zeitung