| 20:19 Uhr

Einmal singen wie ein Star

Völklingen. Mal so singen wie Wolfgang Petry? Imitator Thomas Döring macht das bei seiner Kult-Show, angesagt am 12. Juni, dem Eröffnungstag des Völklinger Saarfestes. Deutschlands Superstar werden? Tobias Rößler aus Saarwellingen hätte es fast geschafft. Er steht nun am 14. Juni beim Saarfest auf der Bühne Von SZ-Redakteur Bernhard Geber

Völklingen. Mal so singen wie Wolfgang Petry? Imitator Thomas Döring macht das bei seiner Kult-Show, angesagt am 12. Juni, dem Eröffnungstag des Völklinger Saarfestes. Deutschlands Superstar werden? Tobias Rößler aus Saarwellingen hätte es fast geschafft. Er steht nun am 14. Juni beim Saarfest auf der Bühne. Töne für 1200 LiederVölklingens Karaoke-Star werden? Das kann jeder, der einigermaßen singen kann, sich vor ein tausendköpfiges Publikum traut und dann auch das nötige Glück hat. Das ist nämlich neu beim diesjährigen Saarfest: ein Karaoke-Wettbewerb zur allerbesten Fest-Zeit ab 18.15 Uhr am Samstagabend. Und mit Hilfe eines 800-Euro-Reisegutscheins kann der Sieger dann vielleicht sogar zu einem kleinen König auf der Urlaubsinsel Mallorca werden. Zum Auftritt beim Saarfest kommt man, wenn man sich per Internet anmeldet, pünktlich zum Termin in Wehrden erscheint und dann (aus der Menge von Bewerbern) als einer von zehn Kandidaten ausgelost wird. Die Karaoke-Maschine ist mit Begleitmusik für 1200 Lieder bestückt. Zwei Titel für sich sollte man sicher finden. Aus den zehn Live-Sängerinnen und -Sängern wählt eine Jury mit Oberbürgermeister Klaus Lorig, Radio-Salü-Moderator Wettermüller und Tobias Rößler drei Teilnehmer fürs Finale aus. Dann entscheidet das Publikum, wer gewinnt. Die Showbühne ist jedenfalls auch ansonsten von der Volksmusik (Saarländer Spitzbuben) über Rock und Pop (Genesis- und Phil-Collins-Coverband) bis hin zur alten deutschen Welle (Barmherzige Plateausohlen) gut bestückt. Und zu den Attraktionen an Land, darunter auch Kinderprogramm und Kirmes, kommt vor allem wieder das Spektakel zu Wasser. So sind auch die Jetboot-Artisten wieder auf der Saar zu finden. Doch vor allem kann man hier zwei Tage lang spannende Drachenbootrennen erleben. 30 Teams haben diesmal zur offenen Völklinger Stadtmeisterschaft gemeldet, und am Sonntag steigt wieder der saarländische Schulcup.Was der Spaß kostet Rund 60 000 Besucher werden zum Fest erwartet. Um ihnen die nötigen Knüller zu bieten, muss die Stadt deutlich mehr als einen Euro pro Nase investieren. Kurt Kasper, der im Rathaus die Gesamtregie führt, möchte jedenfalls "unter einem sechsstelligen Betrag" bleiben. Und das bei volkstümlichen Getränkepreisen von 1,70 Euro für das 0,3-Liter-Glas Bier und 1,50 Euro für Alkoholfreies in gleicher Menge.




Auf einen BlickSaarfest: Freitag, 12. Juni, bis Sonntag, 14. Juni, rund um die Schiffsanlegestelle WehrdenEröffnung: Freitag, 17.30 Uhr, Startschuss zur zweiten "Trofeo-Karlsberg"-Etappe, 19 Uhr offizieller FassanstichBühnenprogramm: unter anderem "Wolfgang-Petry-Kultshow" (Freitag, 22 Uhr), Karaoke-Wettbewerb (Samstag, 18.15 Uhr), Still-Collins-Coverband (Samstag, 22 Uhr), Tobias Rößler (Sonntag, 18.15 Uhr), Die Barmherzigen Plateausohlen (Sonntag, 20 Uhr); spezielles Kinderprogramm sonntags ab 13 Uhr.Drachenbootrennen: Samstag ab 15 Uhr Qualifikation, Sonntag ab 15 Uhr Ausscheidung und Endläufe. er