| 20:18 Uhr

Einfach Spaß am Laufen

Völklingen. Louisa Ehlen, 6, ist in den Sportarten Turnen, Reiten "und Malen" gut. Und nun auch im Laufen, wie man seit der gestern erstmals ausgetragenen Völklinger Kindergartenmeisterschaft der Jahrgänge 2004 bis 2002 im Waldlauf weiß. Erste wurde sie nicht, aber die Platzierung war zweitrangig. "Es ist wichtig, dass die Kinder sich früh bewegen", erklärte Vater Eric Von SZ-Redakteur Peter Wagner

Völklingen. Louisa Ehlen, 6, ist in den Sportarten Turnen, Reiten "und Malen" gut. Und nun auch im Laufen, wie man seit der gestern erstmals ausgetragenen Völklinger Kindergartenmeisterschaft der Jahrgänge 2004 bis 2002 im Waldlauf weiß. Erste wurde sie nicht, aber die Platzierung war zweitrangig. "Es ist wichtig, dass die Kinder sich früh bewegen", erklärte Vater Eric. Und Mutter Yasmin war "begeistert von der hervorragenden Veranstaltung". Die war in das Dauerprojekt "Völklingen lebt gesund" eingebaut, erfreute sich der Unterstützung etlicher Sponsoren und trug die sorgfältige Handschrift erfahrener Organisatoren des Leichathletik-Clubs (LC) Völklingen sowie der Völklinger Klasseläuferin und Kita-Kind-Mutter Nicole Frank (Saar 05/Kita Schubertstraße). Wie bei Wettläufen der Erwachsenen gab es einen Startschuss, Startnummern, eine Verpflegungsstelle mit Wasser und Bananen, eine verkehrsfreie Strecke am Simschelweiher, eine korrekte Zeitnahme und viele begeisterte, aber nicht fanatische Zuschauer. Leistungsdruck und Ellbogeneinsatz waren nicht festzustellen. So kamen die Ruheständler Fred und Marlene Jacob an den Stadtrand heraus, um den Enkel Valentin stark zu machen. Der "gelernte" Fußballer, der mit Kniestrümpfen antrat, kam im Mittelfeld an und war stolz, die 800 Meter durchgelaufen zu haben. Etwa 40 Buben und 40 Mädchen aus den Kindergärten Neues Rathaus, Schubertstraße und Geislautern/Wehrden nahmen teil und kamen alle unversehrt ins Ziel. Jeder erhielt eine Medaille (die er die nächsten Stunden nicht mehr auszog!), für Gesamt- und Altersklassenbeste gab es zusätzlich Pokale und Geschenke wie Trinkflaschen und Handtücher. Bei den Mädchen waren Vanessa Stolle (4:20 Minuten), Sara Jelicic (beide Schubertstraße) und Melia Bund (Geislautern/Wehrden) vorn, bei den Buben Judoka und Fußballer Joschua Faust (Geislautern/Wehrden) in starken 3:47 Minuten vor den Schubertstraßen-Jungen Nikita Springer und Robert Morlo. Organisatorin Nicole Frank wünschte sich, dass im nächsten Jahr noch mehr Kindergärten - es gibt 12 in der Mittelstadt - ihre abwartene Haltung aufgeben und bei der Waldlaufmeisterschaft mitmachen. Sie ist im Saarland wohl einzigartig.