1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Ein Hauch von ZZ-Top beim Summer-Open-Air

Ein Hauch von ZZ-Top beim Summer-Open-Air

Im Rahmen der Reihe Summer-Open-Air trat am vergangenen Montag die Band Honey Creek im Völklinger Schillerpark auf. Nicht nur wegen ihres Äußeren lag der Vergleich mit einer texanischen Kultrockband nahe.

Wer James Boyle auf der Bühne sieht, denkt unweigerlich an die texanische Kultrockband ZZ-Top. Denn ein langer Rauschebart ist auch sein Markenzeichen. So konnten sich am Montag beim Konzert der Reihe Summer-Open-Air im Schillerpark mit Boyles Band Honey Creek etliche der 250 Zuhörer den Vergleich nicht verkneifen. Der Sänger weiß das und kokettiert seinerseits: "Mein Bart wächst noch."

Klar, dass die Honey Creeks mit Michael Reufsteck an der Gitarre, Holger Janes am Bass und Martin Donner als Schlagzeuger , auch ZZ-Top-Hits im Repertoire haben. Etwa "La Grange" und "Fool for your Stockings". "Gut, dass keine Minderjährigen mehr da sind, der Text ist nicht ganz jugendfrei", so Boyle.

Meist singt Boyle rau und kratzig. So auch beim AC/DC-Lied "Little Lover". Er kann aber auch fast klassisch und Sonor, bewiesen mit einer Rumba-Version von "It's now or never". "Ich hoffe, wir sind nicht zu laut", sagt Boyle zwischendurch. Wohl wissend, dass seine Band den zulässigen Rahmen fast ausreizt - um dann festzustellen: "Ich glaube es tut keinem weh."

Beim Publikum kam die Vorstellung der saarländischen Band bei ihrer Premiere in der Konzertmuschel prima an. Hausherr Markus Albrecht: "Gitarrist Michael und ich kennen uns schon lange, jetzt sollte er endlich auch mal bei den Summer-Open-Airs spielen." Kommenden Montag hofft er wie Moderator Giovanni Burgio auf einen Riesenandrang. Burgio voller Vorfreude: "Dann erwarten wir die Soul-Family mit dem international bekannten Schlagzeuger Elmar Federkeil." Los geht es um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Spende bei der Hutsammlung ist erbeten.