| 20:15 Uhr

Saubere Stadt Völklingen
Ehrenamtliche wollen eine saubere Stadt

Der „Völklingen“-Schriftzug am Saarufer: Vor zwei Jahren haben Flüchtlinge dort Vandalismus-Schäden beseitigt. Jetzt plant der Völklinger Sicherheitsbeirat den nächsten „Hausputz“.
Der „Völklingen“-Schriftzug am Saarufer: Vor zwei Jahren haben Flüchtlinge dort Vandalismus-Schäden beseitigt. Jetzt plant der Völklinger Sicherheitsbeirat den nächsten „Hausputz“. FOTO: Uwe Grieger / Uwe Grieger/ Stadt Völklingen
Völklingen. Zum Auftakt wird der Sicherheitsbeirat selber den „Völklingen“-Schriftzug am Leinpfad putzen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft (AG) Saubere Stadt des Sicherheitsbeirates Völklingen haben in ihrer jüngsten Sitzung einige Handlungsfelder notiert, in denen auf dem Weg zu einer sauberen, aufgeräumten und einladenden Stadt noch einiges getan werden kann und muss – Beiratssprecher Werner Michaltzik hat die Diskussion zusammengefasst.


Nach wie vor unbefriedigend sei  die Müllentsorgung, von gelben Säcken über falsche Mülltrennung und herumstehenden Sperrmüll bis hin zur Feststellung, dass viele es mit der Kehrpflicht vor der eigenen Tür nicht sehr genau nehmen. Dabei gehe der Weg nur über Information und Einsicht der Anwohner. Die Mitglieder der AG Saubere Stadt wollen deshalb noch im Frühjahr in allen Stadtteilen Rundgänge machen, um „Dreckecken“ zu dokumentieren. Dazu gehören auch Treffpunkte in Grünanlagen, auf Spielplätzen und im Wald, wo Müll achtlos liegen bleibt. Auf Dauer, so Michaltzik, werden hier nur so genannte Mülldetektive im Auftrag der Stadt eine Verbesserung bewirken. Der Sicherheitsbeirat habe der Stadt schon mehrfach vorgeschlagen, solche Helfer anzustellen. 

Da auch die vielen Tauben in der Stadtmitte und an der Saar in Wehrden ihren unschönen Beitrag zum Stadtbild leisten, strebt die AG eine tiergerechte Lösung mit Taubenhäusern und Nachwuchsreduzierung an.

Immer wieder Anlass zum Ärger bietet der Rastplatz am Leinpfad in Wehrden, wo das Denkmal des Fährmannes und auch die dortigen Bäume und Möbel beschädigt werden. Es bestehe bereits eine Patenschaft seitens der AG Saubere Stadt für den beliebten Ort, so dass in Zusammenarbeit mit dem städtischen Fachdienst der Platz häufiger überwacht und gereinigt werde. Derzeit prüfe man auch Maßnahmen, um Farbschmierereien und Vandalismus zu verhindern. 

Ganz konkret wollen Mitarbeiter des Sicherheitsbeirates in den nächsten Wochen mit Unterstützung der Stadtwerke Völklingen den „Völklingen“-Schriftzug am Leinpfad in Luisenthal reinigen und wieder in gewohntem Weiß zum Strahlen bringen.