1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

E-Mobilität Mehr Ladesäulen für Völklingen

Elektro-Mobilität : Stadtratsbeschluss: mehr Ladesäulen für Völklingen

Der Völklinger Stadtrat hat zusätzliche Ausgaben abgesegnet: Die Stadt soll 15 weitere Doppel-Ladesäulen für Elektrofahrzeuge bekommen.

In 14 Minuten ist die jüngste öffentliche Völklinger Stadtratssitzung über die Bühne gegangen. Verschiedene Punkte waren wieder von  der Tagesordnung genommen worden, was übrig blieb, hatte bereits in den entsprechenden Ausschüssen vorab einmütig Zustimmung gefunden – wie der „Ausbau der öffentlichen Lade-Infrastruktur“ für Elektrofahrzeuge in Völklingen: Der Stadtrat folgte einstimmig dem Beschlussentwurf der Stadtverwaltung und genehmigte die außerplanmäßige Ausgabe von 180 000 Euro, um weitere Ladesäulen anzuschaffen. Enthalten ist eine Förderung von etwa 128 000 Euro, sodass der Eigenanteil für Völklingen bei rund 52 000 Euro liegt. Mehreinnahmen bei Grundstücksverkäufen sollen ihn decken. Zudem soll der Betrieb der Ladesäulen mindestens kostendeckend laufen – wegen des Fördergeldes und der noch zu vereinbarenden Pacht für die Nutzungsrechte an den Ladesäulen.

Insgesamt sollen 15 Doppel-Ladesäulen angeschafft werden. In der Verwaltungsvorlage heißt es zudem: „Elektrofahrzeuge leisten einen wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen und damit zur Erreichung der Klimaschutzziele sowie zur Reduzierung lokaler Schadstoff- und Lärmemissionen. Daneben hat die Stärkung der Elektromobilität einen volkswirtschaftlichen Nutzen und stärkt den Transformationsprozess der Automobilindustrie.“ Völklingen sehe die E-Mobilität als wichtiges Zukunftsthema, das es anzupacken gelte. Besonders werde dieses Thema   von den Stadtwerken aufgegriffen. Sie böten in diesem Bereich etliche Dienstleistungen an und betrieben bereits in jedem Stadtteil öffentliche Ladestationen für Pkw.