Drei Tage feiern mit viel Musik

Lauterbach. Musik und lukullische Köstlichkeiten stehen im Mittelpunkt des 9. Lauterbacher Dorffestes, das vom Freitag, 18. Juni, bis Sonntag, 20. Juni auf dem Paulinusplatz unterhalb des Warndtdoms stattfindet. Veranstalter des Dorffests ist die Arbeitsgemeinschaft Lauterbacher Vereine mit ihrem Vorsitzenden und Ortsvorsteher Dieter Peters

Lauterbach. Musik und lukullische Köstlichkeiten stehen im Mittelpunkt des 9. Lauterbacher Dorffestes, das vom Freitag, 18. Juni, bis Sonntag, 20. Juni auf dem Paulinusplatz unterhalb des Warndtdoms stattfindet. Veranstalter des Dorffests ist die Arbeitsgemeinschaft Lauterbacher Vereine mit ihrem Vorsitzenden und Ortsvorsteher Dieter Peters. Schirmherr ist Regionalverbandsdirektor Peter Gillo, der das Dorffest am Freitag, 18. Juni um 18 Uhr unter musikalischer Begleitung des Männergesangvereins mit einem Fassanstich eröffnet. Danach spielt das Jugendorchester Großrosseln auf. Am Samstag, 19. Juni, öffnen die Stände um elf Uhr. Um 17 Uhr spielt die Big Band Sound Spittelois und ab 20 Uhr die Showband Quer Beet. Ein Höhepunkt wird ab 22.30 Uhr eine mittelalterliche Feuershow des Vereins Die Roten Füchse sein. Am Samstag sind außerdem die Kinder von Lauterbach eingeladen, sich an einem Kinderflohmarkt zu beteiligen. Am Sonntag beginnt das Dorffest um 10.45 Uhr mit einem festlichen Hochamt mit dem Männergesangverein Lauterbach. Danach lädt der Musikverein zum Frühschoppenkonzert ein. Um 14.30 Uhr zeigt der Kindergarten eine Musikaufführung, und ab 15 Uhr singt der Schulchor der deutsch-französischen Grundschule. Ab 16 Uhr spielt der Musikverein St. Avold auf und ab 20 Uhr tritt die Coverband Not Without auf. Geboten werden außerdem eine Tombola, die am Sonntagabend um 19.30 Uhr ausgelost wird, ein Dartturnier, Torwandschießen, ein mittelalterliches Söldnerlager, ein Indianer-Bogenschießen mit den Westernfreunden und das Spielmobil. Insgesamt beteiligen sich 13 Vereine am Fest. Parkmöglichkeiten für die Besucher gibt es auf dem Glashüttenplatz und am Friedhof in der Fröbelstraße. hla