| 19:13 Uhr

Drachen-Paddler mit Sieges-Ehrgeiz

Flott starten und dann „durchbolzen“: Das Drachenboot-Team der Firmen Fleischwaren Schwamm und Metallguss Luck beim Training auf dem Völklinger Saar-Abschnitt. Foto: Becker & Bredel
Flott starten und dann „durchbolzen“: Das Drachenboot-Team der Firmen Fleischwaren Schwamm und Metallguss Luck beim Training auf dem Völklinger Saar-Abschnitt. Foto: Becker & Bredel FOTO: Becker & Bredel
Völklingen. Nur noch zwei Wochen, dann wird es ernst: Beim Saarfest in Wehrden werden wieder Drachenboot-Rennen ausgetragen. Das Training läuft längst. Thomas Annen

"Are you ready? Attention! Go!", so schallt es im Juni wieder über die Saar. Die spektakulären Drachenboot-Rennen werden beim Saarfest wieder viele Fans an die Wehrdener Schiffsanlegestelle locken. Neben Kraft, Ausdauer und der richtigen Technik entscheidet die Harmonie im Team, wer im Ziel die Nase vorn hat. Wir haben am Donnerstagnachmittag beim Training am Bootshaus an der Karolinger Brücke vorbeigeschaut.


Kai-Florian Wagner, Drachenbootwart des Kanu-Clubs Völklingen und Rennorganisator, berichtet von einer Veränderung: Das Programm wird gebündelt, diesmal paddelt man nur an zwei Tagen. Die Schülerrennen, die bisher freitags über die Bühne gingen, werden in die Hauptrennen am Samstag integriert. So kommen die Veranstalter den Schülern und Eltern entgegen, denn die haben samstags mehr Zeit.

Neben den Drachenboot-Mannschaften ist auch das Team des Kanu-Clubs gefordert. "Rund 30 Vereinsmitglieder sind beim Saarfest im Einsatz", schätzt Wagner. Die Zuschauer dürfen sich in diesem Jahr auch auf eine Premiere freuen: Als Abschluss und Höhepunkt der Rennen gibt es am Sonntag erstmals einen Massenstart über 1000 Meter. Mit Blick auf das Programm verspricht Wagner spannende Wettkämpfe ohne große Pausen.



Bei der Völklinger Drachenbootmeisterschaft stehen bisher zehn Mannschaften auf der Startliste. Offizieller Meldeschluss für die verschiedenen Wettbewerbe ist der 30. Mai. Aber auch danach seien noch Anmeldungen möglich, versichert Kai-Florian Wagner. Alle Infos gibt's im Internet.

Wagner kümmert sich nicht nur um die Rennen, er ist auch Team-Organisator des Bootes Fleischwaren Schwamm/Metallguss Luck. Die gestandenen Drachenboot-Paddler mit viel Saarfest-Erfahrung trainieren das ganze Jahr. "So lange die Saar fließt, sind wir auf dem Wasser", sagt Wagner. Die jüngste Sportlerin im Team ist 16 Jahre alt, das älteste Mannschaftsmitglied zählt 67 Lenze.

Auf dem Wasser werden am Donnerstag die wichtigen Starts geübt. Trainer Andreas Reichert achtet darauf, dass seine Schützlinge auch in der Phase danach nicht nachlassen. "Wir müssen durchbolzen", erläutert der Experte. Bei der Drachenbootmeisterschaft ist die Strecke kurz, da bleibt wenig Zeit zum Taktieren.

Abgekämpft, aber gut gelaunt kommt die Truppe nach einer Stunde wieder an Land. Bevor man sich mit einem kühlen Getränk erfrischt, wird klar Schiff gemacht. Alle packen mit an, als das 250 Kilo schwere Boot mit dem Wasserschlauch gereinigt wird. "Wir haben Spaß miteinander, der Erfolg kommt dann von alleine", versichert Paddler Sascha Grandjean. Beim Saarfest strebt das Team den Sieg an.

www.saarfest.de

Zum Thema:

Beim Saarfest (9. bis 11. Juni) präsentieren der Kanu-Club Völklingen und die Stadt Völklingen die 15. Auflage der Völklinger Drachenbootmeisterschaft. Die Rennstrecke an der Wehrdener Schiffsanlegestelle ist 250 Meter lang. Am Samstag um 14 Uhr starten die Qualifikationsläufe. Nach den dort gefahrenen Zeiten werden die Teams in zwei Leistungsklassen eingeteilt. Am Sonntag geht es um 12.45 Uhr weiter. Am Samstag ab 14 Uhr stehen die Rennen des 13. Saarland-Schul-Cups auf dem Programm. Schüler der Klassenstufen sieben bis neun und zehn bis 13 messen ihre Kräfte. Am Samstagabend um 18.45 Uhr beginnt das Verfolgungsrennen. Die Teams starten in jeweils 15 Sekunden Abstand über eine 2000 Meter lange Strecke. Nach je 500 Metern wird gewendet, Überholmanöver sind zugelassen. Für die Platzierung ist nicht der Zieleinlauf, sondern die gefahrene Zeit entscheidend. Den Abschluss der Drachenboot-Wettbewerbe bildet am Sonntag um 17.45 Uhr der Massenstart über 1000 Meter.