1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Digitale Inspirationen während der geschlossenen Zeit

Völklinger Hütte : Ein Weltkulturerbe, das sich im Internet besuchen lässt

Auch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist natürlich in Zeiten von Corona geschlossen. Aber ganz auf unser berühmtes Hütten-Areal müssen wir nicht verzichten.

Unter www.industrial-culture.tv sind sieben Filme zur Industriekultur zu sehen, die das Weltkulturerbe Völklinger Hütte aus der Sicht von jungen Menschen und speziell für Jugendliche produziert hat. Themen sind die „UrbanArt Biennale®“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, die Transformation des Wasserhochbehälters in einen Besucherort oder die Entwicklung der Industriekultur von der Industriellen Revolution am Ende des 18. Jahrhunderts bis heute.

Einen virtuellen Rundgang durch das Unesco-Weltkulturerbe Völklinger Hütte finden Interessierte auf der Plattform „Google Arts & Culture“. Dafür wurde das Weltkulturerbe Völklinger Hütte so fotografiert und gefilmt, dass man sich in einem virtuellen dreidimensionalen Raum bewegen kann. Der virtuelle Rundgang sowie Filme und Informationen finden sich auf der Internetseite www.google.com/culturalinstitute. Der virtuelle Rundgang durch das Weltkulturerbe Völklinger Hütte auf der Plattform „Google Arts & Culture“ ist eine Kooperation zwischen der Staatskanzlei des Saarlandes, dem Google Cultural Institute und dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte.  

Wer sich lieber überraschen lassen möchte, findet neue Inspirationen über die sozialen Medien des Weltkulturerbes. Auf der Facebook-Seite und auf Instagram  gibt es regelmäßig neue Impulse mit Fotos, Filmen und virtuellen Rundgängen. 

„Selbstverständlich können alle digitalen Medien einen persönlichen Besuch im Weltkulturerbe Völklinger Hütte nicht ersetzen“, sagt Michael Schley, Sprecher der Geschäftsführung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. „Aber solange es  nicht möglich ist, die Industriekultur der Völklinger Hütte zu riechen, zu fühlen und analog zu erleben, bleibt das Weltkulturerbe immerhin virtuell geöffnet. Unsere Angebote auf Facebook und Instagram setzen dabei immer neue Impulse und Inspirationen. Damit bleiben wir mit unseren Besucherinnen und Besuchern in Kontakt“.