Die Saison ist für Mozain beendet

Der SV Röchling Völklingen steht an diesem Samstag, 15 Uhr, beim Schlusslicht der Fußball-Oberliga SG Betzdorf vor einem vermeintlichen Pflichtsieg. Betzdorf ist quasi abgestiegen. Selbst wenn die SG alle sechs ausstehenden Spiele gewinnt, käme sie auf 28 Punkte - das wäre bei vier Absteigern ein sicherer Abstiegsplatz.

Aber SV-Vizekapitän Sammer Mozain will von einem leichten Spiel nichts wissen: "Wenn ich Trainer von Betzdorf wäre, würde ich den Jungs sagen: Verabschiedet euch anständig aus der Oberliga, gebt in den restlichen Spielen alles. Genau diese Motivation müssen wir am Samstag brechen, wenn wir gewinnen wollen."

Mozain glaubt an einen Sieg: "Es liegen schwere Spiele gegen den SC Hauenstein, Schott Mainz oder die TSG Pfeddersheim vor uns. Deshalb würden drei Punkte in Betzdorf gut tun. Trainer Günter Erhardt ist ehrgeizig genug, dass er die Mannschaft richtig einstellen wird." Mozain selbst spielt nicht: Seine Verletzung aus dem Spiel gegen den SV Saar 05 (1:1) hat sich als doppelter Muskelfaserriss in den Adduktoren und Bauchmuskeln herausgestellt. "Die Saison ist für mich zu Ende", sagt er. Mozains Ausfall trifft den SV hart - er war in den vergangenen Wochen einer der Besten. Dafür ist aber der zuletzt angeschlagene Kapitän Michael Ogrodniczek zurück, der für Mozain in die Innenverteidigung rücken dürfte.