| 21:20 Uhr

Meisterschaft im Hallenfußball
Die BSG Stahl schnappt sich den Saarlandmeister-Titel

Wiebelskirchen. Die Mannschaft der BSG Stahl Vital Dillinger ist  saarländischer Betriebssportmeister im Hallenfußball. Im Endspiel besiegte der deutsche Vizemeister in der Ohlenbach-Sporthalle in Wiebelskirchen die Mannschaft von Ford Saarlouis mit 6:5 im Siebenmeterschießen. Im Halbfinale hatte der neue Titelträger die Auswahl von Halberg Guss mit 4:1 besiegt.  Ford hatte sich mit 5:1 gegen ZF Saarbrücken durchgesetzt. Halberg Guss belegte Platz drei nach dem 3:2-Sieg  im Siebenmeterschießen gegen Ford. Dessen Mannschaft erhielt den Fairness-Preis. Von Heinz Bier

Die Mannschaft der BSG Stahl Vital Dillinger ist  saarländischer Betriebssportmeister im Hallenfußball. Im Endspiel besiegte der deutsche Vizemeister in der Ohlenbach-Sporthalle in Wiebelskirchen die Mannschaft von Ford Saarlouis mit 6:5 im Siebenmeterschießen. Im Halbfinale hatte der neue Titelträger die Auswahl von Halberg Guss mit 4:1 besiegt.  Ford hatte sich mit 5:1 gegen ZF Saarbrücken durchgesetzt. Halberg Guss belegte Platz drei nach dem 3:2-Sieg  im Siebenmeterschießen gegen Ford. Dessen Mannschaft erhielt den Fairness-Preis.


Der TuS Wiebelskirchen hatte für den Saarländischen Betriebssportverband (SBSV) die Ausrichtung der Landesmeisterschaften übernommen, für die zehn Mannschaften gemeldet hatten. Allerdings war das Turnier kürzer als geplant, weil die Auswahl des Auto­hauses Bunk aus Völklingen, der Saarlandmeister 2015, nicht erschienen war. Für die Kicker der Firma Movianto kam in der Vorrunde das Aus. Für die Mannschaften von Michelin, Ursapharm, Eberspächer und Festo war im Viertelfinale Schluss.

Der Saarlandmeister  BSG Stahl Vital Dillinger richtet nun am 2. und 3. März in der Sporthalle Diefflen die deutschen Betriebssportmeisterschaften aus.