| 20:24 Uhr

Sogar Stehplätze wurden knapp
Die Beele’s ließen die Warndthalle beben

Das Kinderprinzenpaar Mathis (Schindeldecker) und Leonie (Schreiber) mit Hofnärrin Lia (Schreiber).
Das Kinderprinzenpaar Mathis (Schindeldecker) und Leonie (Schreiber) mit Hofnärrin Lia (Schreiber). FOTO: Fred Kiefer
Ludweiler. Wer da noch reinkam, hatte Glück gehabt. Vier Stunden närrisches Feuerwerk brannte die Ludweiler Karnevalsgesellschaft ab. Von Fred Kiefer

Die Ludweiler Karnevalsgesellschaft Die Beele’s darf sich nach ihrer diesjährigen Prunksitzung nicht über mangelnden Zuspruch beschweren. Die Warndthalle war nämlich schon eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung so gut wie voll besetzt. Besucher, die erst kurz vor 20 Uhr ankamen, hatten Probleme, einen Parkplatz zu finden, da jede noch so kleine Parklücke im Umfeld der Halle frühzeitig belegt war. Die große Besucherschar erfreute natürlich die Beele’s-Führung mit Präsidentin Tanja Baschab an der Spitze.


Das Motto „Egal wie’s kummd, bei uns Beele’s geht’s rund“; versprach nicht zu viel, wie das mehr als vierstündige Programm bewies. Mit Musik, Gesang, Solo- und Gardetänzen sowie Büttenreden sorgten die Beele’s-Akteure für kurzweilige Unterhaltung. Das Kinderprinzenpaar Mathis I. und Leonie I. hatte zudem noch mit einem selbst einstudierten Lied mit Video eine Überraschung bereitet, die viel Applaus erntete. Das Prinzenpaar Marc I. und Isabelle I. bekam für seine Rede ebenfalls reichlich Beifall. Präsidentin Baschab begrüßte auch närrische Hoheiten anderer Karnevalsgesellschaften wie zum Beispiel  Fritz I. und Tina I. von den Braddlern aus Geislautern  sowie das Kinderprinzenpaar der AG Heidstock.

Die Minigarde in ihren charmanten Lila-Kostümen mit ihren Trainerinnen Isabelle Guillaume und Saskia Wulff meisterte ihre Aufgabe als Wellenbrecher hervorragend, wie der lang anhaltende Beifall nach ihrem Auftritt bewies. Der Nachwuchs der Beele’s tanzte sich professionell und diszipliniert in die Herzen der Besucher. Auch die Junioren- und Aktivengarde sowie die Tanzmariechen Svenja Arlemann und Selina Becker unter ihren Trainerinnen Isabelle Guillaume und Saskia Wulff konnten die Besucher begeistern.



Die Lacher hatten die Büttenrednerinnen und -redner auf ihrer Seite. Jutta Martini und Judith Martini, Oliver Duchene mit Julian Becker, Thomas Laval mit Gaby Wahlen-Laval sowie Anja Biehl sorgten mit witzigen Reden für jede Menge Kurzweil.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten ließen Musikanten mit Unterhaltungsmusik und Fastnachtsliedern die gute Stimmung nicht abebben. Laute Musikbässe sorgten dafür, dass der Hallenboden vibrierte, wie es durch die Schuhsohlen zu spüren war.

Die Mädchen der Minigarde wussten zu gefallen.
Die Mädchen der Minigarde wussten zu gefallen. FOTO: Fred Kiefer
Judith Martini stieg als „Bäbbche“ in die Bütt.
Judith Martini stieg als „Bäbbche“ in die Bütt. FOTO: Fred Kiefer