| 20:27 Uhr

Bahnhofs-Dachschaden
Der Völklinger Bahnhof ist nicht ganz dicht

Völklinger Bahnhof am Montagnachmittag: Durchs Bahnsteigdach regnet es rein, und nicht zu knapp.
Völklinger Bahnhof am Montagnachmittag: Durchs Bahnsteigdach regnet es rein, und nicht zu knapp. FOTO: Erhard Pitzius
Völklingen. „Alle reden vom Wetter, wir auch: So der neue Slogan von DB Station & Service“, schreibt SZ-Leser Erhard Pitzius spöttisch in einer E-Mail, in der er gestern Fotos aus dem Völklinger Bahnhof an die SZ-Lokalredaktion schickte. Aus vier undichten Stellen plätschere es kräftig vom Bahnsteigdach, erläutert er die Bilder, die er am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr aufnahm – zu einer Zeit, in der der Regen nur so strömte. „Auch die elektrischen Anlagen erfreuen sich einer Dauerberieselung, und der Kabelschacht hat ebenso den Kanal voll“, heißt es in Pitzius’ Mail weiter. . Von Doris Döpke

„Alle reden vom Wetter, wir auch:  So der neue Slogan von DB Station & Service“, schreibt SZ-Leser Erhard Pitzius spöttisch in einer E-Mail, in der er gestern Fotos aus dem Völklinger Bahnhof an die SZ-Lokalredaktion schickte. Aus vier undichten Stellen plätschere es kräftig vom Bahnsteigdach, erläutert er die Bilder, die er am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr aufnahm – zu einer Zeit, in der der Regen nur so strömte. „Auch die elektrischen Anlagen erfreuen sich einer Dauerberieselung, und der Kabelschacht hat ebenso den Kanal voll“, heißt es in Pitzius’ Mail weiter. .



Tun die zuständigen Bahn-Leute etwas gegen den Dachschaden?, wollten wir am Dienstagnachmittag von der Bahn-Pressestelle wissen. Binnen Minuten kam Antwort: Der Schaden sei bereits bei der Bahn und dem zuständigen Bahnhofsmanagement bekannt und werde „bedarfsgerecht“ beseitigt. „Aber trotzdem vielen Dank an Ihre aufmerksamen Leser.“

 

 

 

Auch ein Kabelkanal am Bahnsteig hat „den Kanal voll“.
Auch ein Kabelkanal am Bahnsteig hat „den Kanal voll“. FOTO: Erhard Pitzius