1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Der Kirchturm braucht dringend Hilfe

Warndtdom St. Paulinus : Der Kirchturm braucht dringend Hilfe

Gemeindeteam St. Paulinus veranstaltet einen Benefiztag für die Dachsanierung des Warndtdoms.

Auf den ersten Blick steht der Warndtdom St. Paulinus in Lauterbach mit seinen 105 Jahren noch sehr gut da. Erst wenn der Betrachter den Kirchturm näher in Augenschein nimmt, bemerkt er, dass Wind und Wetter und Zeit nicht wirkungslos geblieben sind. Ortwin Kronser vom Gemeindeteam hat mit Fotos und Erläuterungen erklärt, warum die Kirchturmspitze notdürftig mit einer Plastikhaube abgedeckt und ohne Kreuz und Wetterhahn zu sehen ist. Und das schon seit Oktober 2015 und noch auf unbestimmte Zeit!

Denn die Pfarrgemeinde Lauterbach muss 40 Prozent der Sanierungskosten aufbringen, bevor die Genehmigung für den Beginn der Arbeiten erteilt wird - und das sind 54 000 Euro. Seine Dokumentation ist im linken Eingangsbereich der Kirche zu sehen. Wie lang wird es dauern, bis durch Kollekten und Spenden der Kirchenbesucher 54 000 Euro zusammenkommen? Das Gemeindeteam muss also zusätzliche Geldquellen finden, zum Beispiel Zuschüsse, Spenden von Menschen, denen diese Kirche etwas bedeutet, auch wenn sie keine Beziehung zur Institution mehr haben, und schließlich Einnahmen durch besondere Aktivitäten, berichtet Christa Blechschmidt.

Als erste Aktion findet am Sonntag, 11. Juni, ein Pfarrfest mit einem abwechslungsreichen Programm in der Kirche und auf dem Paulinusplatz statt. Der Erlös soll der Turmsanierung zufließen. Ortwin Kronser hatte im Namen des Gemeindeteams die Ortsvereine um Unterstützung gebeten und Verständnis, Entgegenkommen und Zusagen auf Hilfe in vielfältiger Form bekommen.

Das Programm beginnt um zehn Uhr mit einem Festgottesdienst, mitgestaltet von den Kirchenchören aus Lauterbach und Ludweiler. Ab elf Uhr unterhält der Musikverein Lauterbach die Besucher auf dem Paulinusplatz mit einem Frühschoppenkonzert. Ab zwölf Uhr versorgt das Kochteam der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach die Gäste mit einem Mittagessen. Durchgehend werden auch Rostwürste angeboten. Sitzplätze für Besucher stehen in zwei Zelten und auf Sitzgarnituren auf der Freifläche zur Verfügung. Auch für Getränke ist gesorgt mit einem Getränkewagen und mit einem Sekt- und Weinstand.

Um 14 Uhr beginnt das Nachmittagsprogramm bei Kaffee und Kuchen. Angesagt sind Kindergruppen mit Tänzen und Jodelvorführungen, Spielgelegenheiten für Kinder, eine Warndtdom-Rallye und anderes, was Spaß macht. Die Freiwillige Feuerwehr Ludweiler rückt mit ihrer großen Drehleiter an fürs Kistenstapeln. Und einen Luftballon-Wettbewerb gibt es auch noch. Während der Veranstaltungen auf dem Paulinusplatz können die Besucher anschauen und kaufen, was Hobbykünstler hergestellt haben.

 Der Warndtdom in Gesamtansicht. Fotos (2): Rudolf Blechschmidt
Der Warndtdom in Gesamtansicht. Fotos (2): Rudolf Blechschmidt Foto: Rudi Blechschmidt/Rudolf Blechschmidt

Um 17 Uhr beginnt ein Benefizkonzert im Warndtdom mit dem Gesamtchor des Männergesangvereins Lauterbach, dem Zupforchester des Musikvereins Lauterbach, mit Niclas Michely an der Orgel und Lisa Kallenborn, Susanne Schuh, Sabine Grammes und Tobias Hümbert mit Solo-Vorträgen, dazu die Kinderschola von Organist Roman Wendel. Alle Mitwirkenden stellen sich ohne Honorar in den Dienst der guten Sache. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ende wird eine Türkollekte zugunsten der Turmsanierung durchgeführt. Das Pfarrfest klingt dann mit musikalischer Unterhaltung auf dem Paulinusplatz aus.