| 19:08 Uhr

Der fünfte Matchball sitzt

Sabrina Seiwert (links) und Elisa Kayser. Foto: Klein
Sabrina Seiwert (links) und Elisa Kayser. Foto: Klein FOTO: Klein
Ludweiler. Der Tennisclub Ludweiler hat vom 18. bis 31. Juli die 7. Auflage des Warndt-Team-Masters ausgetragen. 15 Teams bei den Damen und 14 bei den Herren boten auf der Tennisanlage in Ludweiler eine enge Gruppenphase und ein hart umkämpftes Hauptfeld. red

Der Tennisclub Ludweiler hat vom 18. bis 31. Juli die 7. Auflage des Warndt-Team-Masters ausgetragen. 15 Teams bei den Damen und 14 bei den Herren boten auf der Tennisanlage in Ludweiler eine enge Gruppenphase und ein hart umkämpftes Hauptfeld.


Im Endspiel der Damenkonkurrenz standen Rebecca Krier (TC Oberwerth Koblenz) und Judith Ehl (TC Beaumarais-Picard), die im Halbfinale die Titelverteidigerinnen Lara Pohl (TC GW Altforweiler) und Vanessa Schäfer (TC Beaumarais-Picard) bezwungen hatten, dem Team vom TC Dillingen, Sabrina Seiwert und Elisa Kayser, gegenüber. Seiwert siegte mit 7:5, 6:2 gegen Krier, Ehl triumphierte souverän mit 6:0, 6:1 über Kayser. Beim anschließenden Entscheidungsdoppel verwandelten Seiwert und Kayser den fünften Matchball im Match-Tiebreak und ließen sich danach feiern (6:7, 6:4, 11:9).

Für die Brüder Christian und Dominik Bohnenberger (beide TF Roden) war das diesjährige Finale im Herrenwettbewerb eine klare Angelegenheit. Im vergangenen Jahr noch Zweitplatzierte schafften sie dieses Mal den Titel. Christian ließ Marco Klein (TC Riegelsberg) keine Chance (6:1, 6:2), Dominik erzielte mit 6:3, 7:5 einen glatten Zwei-Satz-Sieg gegen Fabian Detemple (TUS Wadgassen).