Der älteste Wagen kam aus Völklingen

Der älteste Wagen kam aus Völklingen

Völklingen. Rund 130 historische Motorräder, Gespanne und Autos starteten am verkaufsoffenen Sonntag zum Defilee durch die Völklinger Innenstadt. Zum neunten Mal hatte der Völklinger Wirtschaftskreis anlässlich des Herbsttages zur bunten Oldtimerparade eingeladen. Bisher in jedem Jahr mit von der Partie: Gitte Nau aus Saarbrücken. Sie gewann auch in diesem Jahr den Damenpokal

Völklingen. Rund 130 historische Motorräder, Gespanne und Autos starteten am verkaufsoffenen Sonntag zum Defilee durch die Völklinger Innenstadt. Zum neunten Mal hatte der Völklinger Wirtschaftskreis anlässlich des Herbsttages zur bunten Oldtimerparade eingeladen. Bisher in jedem Jahr mit von der Partie: Gitte Nau aus Saarbrücken. Sie gewann auch in diesem Jahr den Damenpokal. Nach dem Saisonabschluss wird ihr Triumph Spitfire, Baujahr 1969, in der beheizten und neu gefliesten Garage überwintern. Bei vielen Oldtimerfans hat das Treffen mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender. Vor der kalten Jahreszeit nutzen sie noch mal die Gelegenheit, ihre Schmuckstücke zu präsentieren. Zahlreiche Neugierige standen Spalier, als die Karossen in der Rathausstraße vorm roten Stadtwerke-Doppeldecker vorgestellt wurden. Der begehrte "Best of Show"-Pokal ging an den Jaguar Mk II von Rainer Meckel aus Saarlouis. "Der Wagen ist in einem fantastischen Zustand", versicherte Organisator und Jury-Mitglied Kurt Harrer gestern am Telefon. Die Limousine, die 1960 vom Band lief, hat 220 Pferdestärken unter der Haube. Bei der Kür des Nutzfahrzeug-Klassikers enthielt sich Harrer der Stimme. Der Preis ging an seine Magirus-Drehleiter aus dem Jahr 1951. Mehr als ein halbes Jahrhundert war das Fahrzeug bei der Völklinger Wehr im Einsatz. Für die weiteste Anreise wurden Hans-Peter Irsch und Hannelore Bernecker geehrt. Die beiden Ford-Fahrer starteten von Mainbernheim in Franken zu ihrem 324 Kilometer langen Sonntagsausflug nach Völklingen. Lokalmatador Arnold Daub hingegen hatte ein Heimspiel. Sein Renault NN 1 von 1924 wurde als ältestes Auto ausgezeichnet. "Die Organisation hat dank der Helfer reibungslos funktioniert", berichtete Harrer. Etwas verärgert zeigte er sich wegen der Autobahnsperrung. "Sie hat uns einige Teilnehmer und Besucher gekostet", ist sich der Organisator sicher. Insgesamt vergab die Jury über 20 Preise. Übrigens: Da keinem Wagen die Puste ausging, musste der Pokal für den Pechvogel des Tages auch in diesem Jahr nicht verliehen werden. tanDer Termin für den zehnten Völklinger Oldtimerkorso steht bereits fest: Am 16. Oktober 2011 starten die alt-ehrwürdigen Karossen zur nächsten Parade durch Völklingens Innenstadt.

Auf einen BlickWeitere Preisträger: Sieger in der Kategorie Motorrad-Klassiker: San Sou Pap (Baujahr 1928), Daniel Bourg, Lauterbach. Klassiker bis Baujahr 1940: Renault NN 1 (1924), Arnold Daub, Völklingen. Klassiker bis Baujahr 1959: Buick Century (1958), Rainer Decker, Saarbrücken. Jungklassiker ab Baujahr 1960: Porsche 356 c (1963), Werner Holtgräfe, Neunkirchen. Sportliche Limousinen-Klassiker: NSU 1200 TT (1969), Jürgen Spaniol, Illingen. tan