| 21:12 Uhr

Demonstration gegen NPD-Parteitag

Polizeibeamte sichern am Freitag den NPD-Parteitag in Völklingen. Gut 200 Demonstranten protestierten gegen das NPD-Treffen. Foto: Becker & Bredel
Polizeibeamte sichern am Freitag den NPD-Parteitag in Völklingen. Gut 200 Demonstranten protestierten gegen das NPD-Treffen. Foto: Becker & Bredel
Polizei zog vor Wehrdener Kulturhalle einen Riegel zwischen beiden Gruppen

Wehrden. Ohne einen einzigen Zwischenfall ist am Freitag in Wehrden eine nicht unkritische politische Konfrontation entschärft worden. In der Kulturhalle hatte die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) zu einem Parteitag mit Bundes- und Landesprominenz eingeladen. Auf dem Wehrdener Platz demonstrierte das "Völklinger Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit" mit einer Mahnwache, mit Fahnen, Transparenten, Reden und Gesang gegen Neonazismus und Faschismus.Initiator war der evangelische Pfarrer Andreas Hämer. Unter den Teilnehmern, die das NPD-Treffen an diesem Ort, in der Nähe einer Moschee, als Provokation empfanden, wurden die Metall-Gewerkschafter Robert Hiry und Guido Lesch sowie der Linke-Bundestagsabgeordnete Hans-Kurt Hill gesehen. Gegen 14 Uhr löste sich diese ebenfalls genehmigte Veranstaltung auf und zog mit "Nazis raus"-Rufen spontan über die Schaffhauser Straße in Richtung Kulturhalle. Die Polizei, die mehrere Dutzend Beamte im Einsatz hatte, bildete mit uniformierten Kräften einen Riegel zwischen beiden Gruppen und sperrte die Schaffhauser Straße komplett ab, um die Situation überschaubar zu halten. Gegen 16.15 Uhr löste sich die Straßendemonstration auf, der Verkehr konnte wieder fließen. wp