City-Center-Projekt für Völklinger Innenstadt ist gescheitert

City-Center-Projekt für Völklinger Innenstadt ist gescheitert

Das seit Jahren geplante und immer weiter verzögerte "City-Center" in der Völklinger Innenstadt ist gescheitert. Das Einkaufszentrum - von einem privaten Investor anfangs geplant als mehrstöckiger, 35 Millionen Euro teurer Bau, 2013 geschrumpft zur einstöckigen "Rathaus-Galerie" - wird nicht gebaut.

Das geht aus Unterlagen für eine nichtöffentliche Völklinger Ratsausschuss-Sitzung hervor, die der SZ vorliegen.

Die Verwaltung empfiehlt jetzt, dass die Stadt die Grundstücke zurückkauft, die sie für den Center-Bau an die Fondsgesellschaft Patron Dieter II veräußert hatte. Der Vertrag sieht ein Rückkaufsrecht vor. Das Einkaufszentrum sollte dort errichtet werden, wo die Ruine des 1999 geschlossenen Kaufhofs steht. Es sollte die Völklinger Innenstadt neu beleben.