Neubau geplant CDU kämpft für Einkaufsmarkt auf Heidstock

Heidstock · (red) Die Zukunft des Wasgau-Marktes auf dem Heidstock sei unsicher, und die CDU Heidstock möchte eine zügige Klärung im Sinne der Bürger, erklärte gestern der Pressereferent des Ortsverbandes der Partei, Dieter Pick.

Gerüchte, dass die Betreiber eine Schließung des Wasgau-Marktes im Völklinger Stadtteil planten, habe die CDU Heidstock zum Anlass genommen, dem Sachverhalt nachzugehen. Leider habe sich auf Nachfrage von Ellen Seewald,  Stadtratsmitglied und Vorsitzende der CDU Heidstock, beim Unternehmen herausgestellt, dass man den Wasgau-Markt am aktuellen Standort im Haldenweg tatsächlich im Spätsommer 2018 („Ende September“) schließen möchte. Als Grund sei angegeben, dass der jetzige Standort veraltet und auch zu klein sei. Allerdings plane man, an einem anderen Standort im Stadtteil einen Neubau zu errichten.

Ellen Seewald hat die Völklinger Stadtverwaltung aufgefordert, umgehend in Gespräche mit Wasgau  einzutreten und die Möglichkeiten auszuloten, dass die Heidstocker Anwohner auch zukünftig eine wohnortnahe Einkaufsmöglichkeit haben werden. Die CDU Heidstock werde das Thema weiter verfolgen und im Kontakt mit Verwaltung und Unternehmen bleiben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort