1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

CDU-Fraktion fordert Personalkonzept für Völklinger Kitas

CDU Völklingen macht Druck auf Oberbürgermeisterin : „So kann man mit Kindern nicht umgehen“

CDU-Fraktion kritisiert Völklinger Oberbürgermeisterin und fordert Personalkonzept für Kitas.

Die Völklinger CDU-Stadtratsfraktion fordert von Oberbürgermeisterin Christiane Blatt ein Personalkonzept für die Kitas in der Stadt. Anlass ist die derzeitige Gruppenzusammenlegung in der Kita Haydnstraße (die SZ berichtete). Die CDU-Fraktion beantragt, das Thema auf die Tagesordnung des nächsten Kinder-, Jugend- und Sozialausschusses (KJS) zu setzen. Die CDU-Sprecherin im KJS, Gisela Rink, sagt, es könne nicht sein, dass sie, als Mitglied des Einstellungsausschusses, einer Personalveränderung in städtischen Kitas nach einer Verwaltungsvorlage zustimmen soll, aber zugleich für eine dadurch notwendig werdende Nachbesetzung nicht gesorgt ist und dies sogar zu Gruppenschließungen führt. „So kann ich nicht mit Kindern und Eltern umgehen, das ist keine verantwortungsvolle Personalpolitik.“ Was war geschehen? Bedingt durch Mutterschutz musste eine Leitungsstelle neu besetzt werden, es habe eine interne Ausschreibung gegeben. „Allerdings hatte man vergessen, dass die frei werdende Stelle in der Gruppenleitung in der Haydnstraße wiederbesetzt werden musste, vor allem angesichts dessen, dass krankheitsbedingt die Personaldecke sowieso sehr knapp ist“, sagt Rink. Daher fordert die CDU eine Auflistung der personellen Situation aller städtischen Kitas. In der vergangenen KJS-Sitzung habe die Oberbürgermeisterin, nachdem Eltern das Personalproblem angesprochen hatten, einen Bericht zugesagt, der liege aber nicht vor. Das müsse schnell nachgeholt werden.