| 20:20 Uhr

Es beginnt in Ludweiler und Lauterbach
Dorfverschönerung im Warndt kann jetzt starten

Völklingen. Das Vorhaben „Ortsgestaltung durch Bürgerwerkstätten – Ludweiler und Lauterbach“ der Stadt Völklingen erhält eine Zuwendung aus dem Leader-Programm der EU. Der Zuwendungsbescheid des Umweltministeriums ist im Rathaus eingegangen. red

Für die neu gegründeten Bürgerwerkstätten der beiden Stadtteile heißt das, dass sie ab sofort mit der Umsetzung beginnen können, teilte Regionalmanagerin Anke Klein-Brauer mit.


Bei in Kürze stattfindenden Besprechungsterminen sollen die nächsten Schritte erörtert werden. Dazu werden die Ortsvorsteher Dieter Peters für Lauterbach und Andreas Willems für Ludweiler die Teilnehmenden der Bürgerwerkstätten einladen. Impulsgeber und Projektleiter Gerhard Fischer wird die Aktivitäten der Bürgerwerkstätten begleiten. Auf die Ergebnisse im kommenden Jahr darf man dann gespannt sein.

Für neue Leader-Projekte in der Region Warndt-Saargau stehen im Jahr 2019 laut Anke Klein-Brauer 300 000 Euro bereit. Diese Region umfasst auch Orte im Landkreis Saarlouis. Um Fördermittel können sich sowohl private wie öffentliche Projektträger bewerben. Die Projektanträge müssen einen Beitrag zur lokalen Entwicklungsstrategie „Rendez-vous Warndt-Saargau – gemeinsam, lebendig, grenzenlos“ aufweisen. Zu Einzelheiten gibt die Regionalmanagerin Auskunft. Erreichbar ist sie in der Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgemeinschaft (LAG) Warndt im Jagdschloss Karlsbrunn. Informationen gibt es auch auf der Homepage der LAG unter www.warndt-saargau.eu.