Brandalarm wegen zu heißer Dusche

Am Samstagmorgen rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Firmenanwesen in Wehrden aus, weil die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.

Es stellte sich heraus, dass ein Mitarbeiter die Personaldusche im Untergeschoss genutzt hatte und der aufsteigende Dampf den Rauchmelder ausgelöst und so gegen sieben Uhr den Alarm verursacht hatte, so die Polizei gestern. Entsprechend lag keine Gefahr vor, die Feuerwehr oder Polizei hätten beheben müssen oder können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung