1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

„Blau-weiß, do steppt die Geiß“

„Blau-weiß, do steppt die Geiß“

Unten im Saal des Dorfgemeinschaftshauses ging es mindestens so bunt zu wie auf der Bühne. Viele Gäste hatten sich anlässlich der Gala-Kappensitzung der Braddler ins Kostüm geworfen. Entsprechend bunt, spritzig und unterhaltsam verlief der Abend.

Schon bevor am Samstagabend das traditionelle Braddlerlied angestimmt wird, steppt im Saal der Bär. Mit einer fröhlichen Quietsche-Ente wagt ein gut gelaunter Brummbär ein Tänzchen. Ob Matrose, Schmetterling, Pirat oder holde Fee: Die Gäste der Geislauterner Karnevalsgesellschaft Die Braddler haben sich ordentlich in Schale geworfen. Bunt wie die Kostüme der etwa 200 Besucher präsentiert sich auch das Programm der Gala-Kappensitzung. Marsch- und Schautänze der Garden lassen die Bühne beben, Büttenredner sorgen für Lachsalven. Dabei bemerkenswert: Die Beiträge stammen fast ausschließlich von Akteuren aus den eigenen Reihen. "Blau-weiß, do steppt die Geiß", lautet das Motto im Dorfgemeinschaftshaus.

Die Fastnacht, erklärt Elferratspräsident Harald Koch, ist kurz und knapp. Und die Braddler machen bestimmt nicht schlapp! Das närrische Talent bekommen sie wohl in die Wiege gelegt. Kaum können die Geislauterner Narren laufen, schwingen sie auch schon das Tanzbein. Als Schlümpfe verkleidet erobern die Minis die Herzen der Zuschauer. Zugabe! Mit Akrobatik und Anmut punktet Junioren-Tanzmariechen Lisa Saccaro. Neben dem Applaus des Publikums gibt es eine herzliche Umarmung der Trainerin. In der Bütt machen die Braddler ihrem Namen alle Ehre. Kerstin Schwehm erzählt von den Irrungen und Wirrungen, die sie mit ihrem Gatten im Wellness-Hotel erlebt. Anschließend verrät sie ihren Spitznamen: Die Callas von den Braddlern. Kostprobe gefällig? Vor der Interpretation eines Songs von Howard Carpendale engagiert Schwehm drei Herren aus dem Publikum als Background-Chor. Einer der Sänger entpuppt sich als Pfälzer. Was wieder einmal beweist: Dass bei den Braddlern ordentlich die Post abgeht, hat sich mittlerweile bis über die Landesgrenze herumgesprochen.

Goldene Nadel für Engagement

Im Laufe des Abends werden jede Menge Küsschen, Blumen und Orden verteilt. Zu Beginn steht eine offizielle Ehrung auf dem Programm: Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement bekommt Stefan König den Verdienstorden des Verbandes Saarländischer Karnevalsvereine. Dazu gibt es noch die Goldene Nadel der Braddler. Guido Koch, der von der Stadt als Braddler-Narr des Jahres geehrt wird, erhält ebenfalls eine Auszeichnung des Vereins. Am 6. Februar wird in Geislautern weiter Fastnacht gefeiert. Um 15.11 Uhr startet im Dorfgemeinschaftshaus der Kindermaskenball mit Prämierung der schönsten Kostüme.

Zum Thema:

Auf einen Blick Mitwirkende: Elferrat; Minigarde, Juniorengarde, Jugendgarde, Aktivengarde; Tanzmariechen Lisa Saccaro, Lisa Marie Halfmann, Anne Kathrin Thissong; Büttenreden/Sketche/Gesang: Ronija Westermann, Valeria Caramanno, Monika Roth, Kerstin Schwehm, Klaus Lorig , Werner Brand, Harald Koch, Rainer Weiten, Günter Schlapphege, Uschi Wicke, Stefan König, Jenny Stark, Los Braddleros, Alleinunterhalter-Duo Michael & Antonia. tan