Bereits 50 000 Besucher bei Buddha

Frauke Zimmermann aus Bexbach wurde am Freitag als 50 000. Besucherin der Buddha-Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte begrüßt. Die 56-Jährige kam gemeinsam mit ihrer Tochter Katharina. "Wir haben im Moment beide Urlaub und hatten die ganze Zeit vor, herzukommen", erzählt uns Frauke Zimmermann. "Heute ist unser letzter Urlaubstag, und da das Beste bekanntlich zum Schluss kommt, haben wir beschlossen, nach Völklingen zu fahren", sagte sie.

Es ist bereits die zweite Ausstellung, die die Bexbacherin im Weltkulturerbe besucht. "Leider haben wir die Ägypten-Ausstellung verpasst. Wir sind sehr interessiert an verschiedenen Kulturen und fanden es schön, dass die Völklinger Hütte nun Buddha präsentiert." Generaldirektor Meinrad Maria Grewenig überreichte der 50 000. Besucherin eine Flasche Wein, einen Blumenstrauß und das Buch zur Ausstellung. "Mit der Besucherresonanz sind wir hochzufrieden. Wir sind sehr glücklich, dass unsere Besucher neugierig sind auf eine fremde Kunst und Kultur", so Grewenig am Freitag. "Erneut begegnen sich in Völklingen /Saarland zwei Kulturen: die westliche Industriekultur und die östliche Kultur des Buddhismus."

Die Großausstellung zeigt Meisterwerke buddhistischer Kunst aus den vier asiatischen Regionen Südasien, Ostasien, Südostasien und der Himalaya-Region und kann noch bis zum 19. Februar besucht werden.