1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Kostendruck beim Turnverein: Beitragserhöhung gilt als „unabwendbar“

Kostendruck beim Turnverein : Beitragserhöhung gilt als „unabwendbar“

Erwachsene Turnvereinsmitglieder in Völklingen zahlen ab 1. Juli 25 Cent pro Monat mehr.

() In seinem letzten Rechenschaftsbericht als Präsident informierte Hans Netzer über Vandalismusschäden an der Halle und die Suche nach einem neuen Pächter für die zurzeit leer stehende Gaststätte des Vereins. „Zwischenzeitlich vermieten wir unser schönes Café für Geburtstagsfeiern, Hochzeitsfeiern und andere Anlässe“, erläuterte Netzer.

„Die Finanzverhältnisse unseres Vereins sind geordnet, aber wir leben auch von der Substanz“, betonte der scheidende Vereinschef. Die Mitgliedsbeiträge reichten bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken.

Einnahmen bringt die Vermietung des großen Saales in der Halle und der Schulungsräume. „Eine Beitragserhöhung ist unabwendbar, wenn unsere Finanzlage künftig zufriedenstellend bleiben soll“, sagte Netzer. Die Versammlung folgte der Empfehlung von Präsidium und Vorstand und gab grünes Licht für die Anpassung. Der Monatsbeitrag steigt ab 1. Juli 2018 um 25 Cent auf dann 8,25 Euro für Erwachsene. Zukünftig erhöht sich der Beitrag jedes Jahr automatisch um 25 Cent – solange die Mitgliederversammlung nichts anderes entscheidet. Auch die Aufnahmegebühr wurde angepasst, sie steigt für einen Erwachsenen von acht auf zehn Euro.

Während der Versammlung wurde Hans-Peter Lemens, der Vorsitzende des Tanzsportclub (TSC) Royal, zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Der TSC ist eine große Abteilung des Turnvereins Völklingen.

Neben dem Präsidenten wählte die Versammlung turnusgemäß weitere Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes. Das Präsidium des Turnvereins bilden nun Karsten Kreis (Präsident), Ulrike Wittmann (Vizepräsidentin Sport), Joachim Conrad (Vizepräsident Immobilie), Jürgen Spielmann (Vizepräsident Finanzen), Ingrid Stephan (1. Schriftführerin) und Monika Brausch (Pressereferentin).