1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Beirats-Sprecherin betont: Integration gelingt nur gemeinsam

Beirats-Sprecherin betont: Integration gelingt nur gemeinsam

Schlechte Schulnoten haben nicht direkt mit ausländischer Herkunft zu tun: Eine der Erkenntnisse bei einer Podiumsdiskussion des Völklinger Integrationsbeirats anlässlich der Interkulturellen Woche. Hier wurden auch Dolmetscher für Schulen angeregt.

"Wann sind wir integriert?", fragte der Integrationsbeirat der Stadt Völklingen am Mittwoch in der Kulturhalle Wehrden . Im Rahmen der Interkulturellen Woche diskutierten Experten über Vorurteile, bürokratische Hindernisse und kulturelle Traditionen.

"Integration gelingt nur gemeinsam", betonte Beiratssprecherin Kiymet Kirtas bei der Begrüßung der rund 40 Besucher. Sie setzt sich dafür ein, dass jeder die Chance erhält, gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Für Chancengleichheit kämpft auch Mohamed Maiga, der Geschäftsführer des Saarländischen Integrationsrates kritisierte das Schubladendenken.

Das zeigt sich zum Beispiel in der Schule. Wenn ein Kind mit Migrationshintergrund schlechte Noten schreibt, wird schnell auf seine ausländische Herkunft verwiesen. Dabei liegen die Ursachen woanders: Das soziale Umfeld, die Rolle der Eltern oder die Qualifikation der Lehrer sind womöglich entscheidend.

Völklingens Bürgermeister Wolfgang Bintz erläuterte die Anstrengungen der Stadt, die Sprachkenntnisse der Migranten zu verbessern. Politikwissenschaftler Dirk van den Boom regte an, den Schulen einen Etat für Dolmetscherdienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Er betonte aber auch: "Politik kann nur die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen." Ausgefüllt werden müssten diese durch die Bürger, durch ehrenamtliches und privates Engagement.

Die Männer, die der Saarländische Integrationsrat zu Beginn der Veranstaltung ehrte, sind in dieser Hinsicht Vorbilder. Carmelo Vitello (Völklingen ), Pietro Tornabene (Saarlouis), Mimmo Scandariato (Saarbrücken) und Edmond Boose (Neunkirchen) wurden für ihr 25-jähriges Engagement in den Integrationsbeiräten ihrer Städte geehrt.

Zum Thema:

Auf einen Blick Auf dem Podium diskutierten Professor Dirk van den Boom (Politikwissenschaftler ), Sennur Agirbasli (Juristin), Mohamed Maiga (Geschäftsführer des Saarländischen Integrationsrates), Patrizio Maci (Vorsitzender des Integrationsrates), Kadir Cetin (Lehrer am Berufsbildungszentrum Völklingen ), Eda Sönmez (Moderatorin). tan