Baskets gehen mit viel Respekt ins Heimspiel gegen Kassel

Völklingen · Der Gegner ist von der Papierform absolut machbar. Dennoch sind die Baskets 98 Völklingen vor dem Heimspiel in der 2. Basketball-Regionalliga gegen den Vorletzten ACT Kassel gewarnt. "Wir gehen mit viel Respekt da rein. Umso mehr nach der letzten Niederlage", sagt Trainer Alfredo Pecorino.

Nach dem 50:62 beim BBC Horchheim wäre ein Sieg des Tabellendritten an diesem Sonntag um 16 Uhr in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle wichtig, um mit einem guten Gefühl in die "Wochen der Wahrheit" zu gehen, wenn die Topteams SC Bergstraße, Gießen Pointers und Bensheim warten. Ob Eduard Diouf (Rückenschmerzen) spielen kann, ist noch unklar.