| 19:28 Uhr

Basketball: Baskets-Rumpfteam verliert klar in Kronberg

Völklingen. Nur sechs Spieler, darunter der am Vortag noch für den TuS Herrensohr in der Oberliga spielende Hamza Alshawa: In dieser kargen Besetzung war für die Baskets 98 Völklingen am Sonntag beim Spitzenreiter der 2. Basketball-Regionalliga nichts zu holen. Der MTV Kronberg schickte das Rumpfteam der Gäste mit einer 68:101 (28:48)-Schlappe im Gepäck auf die zweistündige Rückreise aus Hessen zurück in die Hüttenstadt. Es war für Völklingen die fünfte Niederlage in Folge. Mit deren acht insgesamt und sechs Siegen bleiben die Baskets vorerst Siebter, sollten aber zusehen, dass sie ihren Negativlauf nicht zu sehr ausdehnen: Schlusslicht Makkabi hat nur zwei Siege weniger. David Benedyczuk

Nur sechs Spieler, darunter der am Vortag noch für den TuS Herrensohr in der Oberliga spielende Hamza Alshawa: In dieser kargen Besetzung war für die Baskets 98 Völklingen am Sonntag beim Spitzenreiter der 2. Basketball-Regionalliga nichts zu holen. Der MTV Kronberg schickte das Rumpfteam der Gäste mit einer 68:101 (28:48)-Schlappe im Gepäck auf die zweistündige Rückreise aus Hessen zurück in die Hüttenstadt. Es war für Völklingen die fünfte Niederlage in Folge. Mit deren acht insgesamt und sechs Siegen bleiben die Baskets vorerst Siebter, sollten aber zusehen, dass sie ihren Negativlauf nicht zu sehr ausdehnen: Schlusslicht Makkabi hat nur zwei Siege weniger.


In Kronberg war Benjamin Kessler mit 24 Punkten bester Völklinger Werfer. Denis Zubov folgte mit 22 Zählern und traf wie Kessler vier Dreipunktwürfe. Mathias Schmidt-Liebig und Alshawa erzielten je acht Punkte. Dazu gesellten sich der junge Max Sauer (vier) und der verletzungsbedingt zuvor länger vermisste Nael Hatahet (zwei).

Bereits am Donnerstag bekommt Völklingen in eigener Halle die Möglichkeit, wieder ein Erfolgserlebnis einzufahren. Ab 20.15 Uhr ist Aufsteiger VfL Bensheim in der Hermann-Neuberger-Halle zu Gast. Am Sonntag wartet beim zuletzt vier Mal in Folge siegreichen Tabellendritten TV Langen II (18 Uhr) die nächste Auswärtshürde.