Papierboote XXL „Bo(o)tschaft“ zum Flüchtlingstag

Ludweiler  · AWO Jugendwerk gestaltete in Ludweiler ein fünf Meter langes Papierboot.

 Das AWO Landesjugendwerk in Ludweiler gestaltete im Rahmen des Projektes „100 Boote – 100 Millionen Menschen“ ein fünf Meter langes Papierboot, das, zusammen mit 99 weiteren Booten aus anderen deutschen Regionen, zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni in Berlin gezeigt wird.

Das AWO Landesjugendwerk in Ludweiler gestaltete im Rahmen des Projektes „100 Boote – 100 Millionen Menschen“ ein fünf Meter langes Papierboot, das, zusammen mit 99 weiteren Booten aus anderen deutschen Regionen, zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni in Berlin gezeigt wird.

Foto: BeckerBredel

„100 Boote – 100 Millionen Menschen“ ist ein sozialkritisches Kunstprojekt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) aus Sachsen-Anhalt. Das Projekt bezieht engagierte Menschen in ganz Deutschland ein, startete jedoch in dem ostdeutschen Bundesland: Im vorigen Spätsommer wurden mit vielen Engagierten in Sachsen-Anhalt 100 fünf Meter lange „XXL-Papierboote“ gefaltet, die dann, seit Oktober, in ganz Deutschland verteilt wurden. Eines dieser riesigen Papierboote kam mit der Bitte, es künstlerisch zu gestalten, zum AWO Jugendwerk nach Ludweiler in den Warndt.