Verkehrsunfall Ausweichmanöver endet auf dem Dach

Völklingen · Der Versuch, einem Reh auszuweichen, endete der Polizei zufolge am Montagmittag mit einem Verkehrsunfall in der Kühlweinstraße in Völklingen. Demnach befuhr eine 74-Jährige die Strecke gegen 13 Uhr von Völklingen Richtung Bous.

So fanden die Rettungskräfte das verunglückte Auto an der Kühlweinstraße vor. Der Fahrerin war es gelungen, sich selbst zu befreien.

So fanden die Rettungskräfte das verunglückte Auto an der Kühlweinstraße vor. Der Fahrerin war es gelungen, sich selbst zu befreien.

Foto: BeckerBredel

Die Autofahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie, wie die Polizei berichtet, einem Reh auf der Fahrbahn ausweichen wollte. Sie kam nach links von der Straße ab, kollidierte mit einem Baum und stürzt in ihrem Auto einen drei Meter tiefen Abhang hinab. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Der verletzten Fahrerin gelang es, sich aus dem Auto zu befreien. Sie kam zunächst in ein Krankenhaus. Den Schaden schätzt die Polizei vorläufig auf 10 000 Euro. Die Fahrbahn war für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten in Richtung Völklingen gesperrt. Im Einsatz waren drei Kommandos der Polizei, zwei Fahrzeuge und 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Notarzt und eine Krankenwagenbesatzung. Die Feuerwehr war vorsoglich ebenfalls ausgerückt, um gegebenenfalls der Fahrerin Hilfe zu leisten. Außerdem wollten die Feuerwehrleute verhindern, dass Öl oder Treibstoff ins Erdreich gelangen.