Aus drei mach eins: Vdk-Verbände fusionieren

Aus drei mach eins: Vdk-Verbände fusionieren

Der Vdk-Ortsverband Geislautern/Wehrden hat Zuwachs bekommen: Weil die Ludweiler Kollegen auf ihrer jüngsten Generalversammlung keinen Vorschlag für einen neuen Vorsitzenden unterbreiten konnten und somit die Neuwahl des Vorstandes entfiel, verständigten sich die Verbände auf eine Fusion.Wie der Kreisvorsitzende Adalbert Weis mitteilt, fiel die Entscheidung zu diesem Schritt, den er vorgeschlagen hatte, einstimmig auf beiden Seiten aus.

Daraus, so Weis weiter, ergibt sich ein Verband mit zur Zeit 925 Mitgliedern.

Auf den Ortsverband in Geislautern entfallen danach 620 Mitglieder, auf den in Wehrden 168 Mitglieder sowie auf den Neuzuwachs in Ludweiler 135 Mitglieder. Der neue Ortsverband, dessen Vorsitz Adalbert Weis übernommen hat, trägt ab sofort den Namen VdK-Ortsverband Geislautern/Wehrden und Ludweiler. Weis dankte für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen und versprach, die Interessen der Mitglieder des bisherigen Ortsverbandes Ludweiler ausnahmslos zu wahren.

Und auch Termine gibt es bereits: Der Ortsverband Geislautern lädt jetzt schon am Samstag, 14. Mai, zu einer Renten-Information und am Samstag, 15. Oktober, zum Oktoberfest ein. Die Sprechstunden finden in Geislautern jeden Dienstag und Mittwoch von jeweils 10.30 bis zwölf Uhr im Jugendtreff der Schule statt, Ausnahme sind die Schulferien. Die Mehrtagesfahrt ins Kleinwalsertal findet in der Zeit vom 14. bis 21. Juni statt.