| 20:10 Uhr

Am kommenden Sonntag
Thomasmesse in der evangelischen Kirche in Wehrden

Wehrden. Ein spezieller, ökumenischer Gottesdienst wird wieder im Völklinger Stadtteil Wehrden ausgerichtet: Am kommenden Sonntag, 4. November, findet dort, in der evangelischen Auferstehungskirche in Wehrden, um 18 Uhr die nächste ökumenische Thomasmesse statt.


Für den Namen der Messe stand der „ungläubige Thomas“ Pate. Er war in der biblischen Geschichte der Zweifler im Kreis der Freunde Jesu, wie es im Neuen Testament erzählt wird. So seien zur Thomasmesse auch alle eingeladen, die Fragen und Zweifel haben an Gott und an die oder an der Welt. „Licht ins Dunkel bringen!“ hat das Vorbereitungsteam als Überschrift gewählt. Sie nimmt Bezug auf das Wort Jesu „Ich bin das Licht der Welt“ und beleuchtet die Frage, wie man selbst ein Licht für die Welt werden könne. Verschiedene Angebote bereichern die Thomasmesse: Taizè-Liedersingen, einen Gebetswunsch bei den Fürbitten einbringen und besondere Aktionen, die das Thema „Licht ins Dunkel bringen“ in den Vordergrund stellen. Der Singkreis Troubadix übernimmt die musikalische Gestaltung.