1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Aufbau der Fahrgeschäfte liegt voll im Zeitplan

Aufbau der Fahrgeschäfte liegt voll im Zeitplan

Autoscooter und Kinderkarussell standen am Hauptaufbautag der Völklinger Herbstkirmes schon gut da. Nur noch der Strom fehlte am Donnerstag. Kritik gab es dafür nicht, eher schon für das hohe Platzgeld.

Entspannt sitzen die Schausteller Heino Jockers und Arnold Roos am Donnerstag gegen Mittag auf den verchromten Planken des Kinder-Karussells, das Roos gehört. Kollege Marcus Spoo gesellt sich dazu und kickt einen zerbissenen Fußball über den Platz. Jocksers' Hund, ein Spitz-Schäferhund-Mischling, jagt den Ball und fängt ihn mit festem Biss. Warum die drei Schausteller am Hauptaufbautag der Völklinger Herbstkirmes, die am Samstag beginnt, so viel Zeit haben, beantworten die Schausteller selbst. Wie zu sehen ist, ist Spoos Kinderschleife so gut wie fertig aufgebaut. Bei Jockers Autoscooter, mit einer der größten Fahrbahnen in Südwest-Deutschland, liegen die Arbeiter bei gutem Wetter voll im Zeitplan. Auch das klassische Kinderkarussel von Roos steht schon gut da - und selbst wenn sie so kurz vor Mittag noch etwas tun wollten, sie könnten es nicht.

"Der Strom fehlt, oder besser gesagt der Stadtwerke-Mitarbeiter, der uns anschließen soll", erläutert Roos. Der sei aber nebenbei noch auf Lehrgang. Mit Humor nehmen die drei Männer, dass auf dem Hindenburgplatz viel Platz bleibt. Neben den genannten Fahrgeschäften wird gleichzeitig noch die Berg- und Talbahn "Safari-Express" aufgebaut, Flugzeuge und Gestänge des Pressluft-Fliegers sind noch auf dem Transport-Anhänger verlastet. So spricht Roos von "einer großen Tanzfläche vor dem großen Autoscooter".

Immer weniger Kollegen

Auch wenn die Stadtverwaltung in der Meldung zur Herbstkirmes weiter von 21 beteiligten Schaustellern schreibt, bestätigen die drei Schausteller vor Ort: "Es werden immer weniger Kollegen, die Völklingen noch anfahren." Jockers erklärt: "Wir werden hier und auf dem Rathausplatz eine komplette Kirmes mit Kinderkarussells, Fahrgeschäften für Jugendliche und Erwachsene, Stände mit Gewinnspielen, Imbiss und Süßigkeiten aufstellen." Thomas Sonnier, Schausteller auf der Herbstkirmes und Vorsitzender des Schausteller-Landesverbandes, sagt unverblümt: "Das Platzgeld ist hier in der Innenstadt zu hoch und die Einnahmemöglichkeiten dagegen eher gering."

Die Völklinger Herbstkirmes beginnt in diesem Jahr am Samstag, 20. September, und dauert bis einschließlich Dienstag, 23. September, Veranstalter ist die Stadt Völklingen . Im Rahmen der Völklinger Herbstkirmes findet am Dienstag, 23. September, von 8 bis 18 Uhr auf dem Adolph-Kolping-Platz, in der City Promenade, im Pfarrgarten sowie in der Forbacher Passage ein Jahrmarkt statt. Zirka 40 Händler bieten dabei ihr umfangreiches Sortiment an.