Auf gute Zusammenarbeit

Wehrden. Seit 8. Februar arbeitet Anke Klein-Brauer (Foto: bub) in Völklingen als neue Stadtteilmanagerin. "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen" sagte die 43-jährige Diplom-Geografin am vergangenen Dienstagabend in der Wehrdener Kulturhalle. Klein-Brauer steht den Bürgern und den Stadtteilforen in der Innenstadt und in Wehrden mit Rat und Tat zur Seite

Wehrden. Seit 8. Februar arbeitet Anke Klein-Brauer (Foto: bub) in Völklingen als neue Stadtteilmanagerin. "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen" sagte die 43-jährige Diplom-Geografin am vergangenen Dienstagabend in der Wehrdener Kulturhalle. Klein-Brauer steht den Bürgern und den Stadtteilforen in der Innenstadt und in Wehrden mit Rat und Tat zur Seite. Nachdem bereits erste Gespräche mit den Verantwortlichen des Stadtteilforums Wehrden geführt wurden, stellte sich die Stadtteilmanagerin nun auch den Mitgliedern vor. Die Mittlerrolle zwischen Verwaltung und Bürgern ist für Klein-Brauer nicht neu. Seit Juli 2007 war sie Ansprechpartnerin im Info-Büro Fürstenhausen. Dort nahm sie Beschwerden und Anregungen der Bürger auf und informierte über die Planungen im Stadtteil. Nach ihrem Studium in Trier arbeitete sie jahrelang in einem Ingenieurbüro. Klein-Brauer stammt vom Heidstock und lebt in Bous. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Neubesetzung wurde nötig, nachdem der bisherige Stadtteilmanager Peter Hoffmann eine Stelle in Heidelberg antrat. Auch die Nachfolge in Fürstenhausen ist geregelt. Sascha Schmidt steht dort im Info-Büro als Ansprechpartner zur Verfügung. tan