1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Auf dem Gelände für Völklinger Modepark sind Brückenbauer im Einsatz

Brückenarbeiten an der B 51 : Baufortschritt für Völklinger Modepark

Arbeiter montieren mit großen Kränen Stahlteile für die spätere Parkhaus-Zufahrt an der Bundesstraße 51. 

Die Bauarbeiten für den Modepark Röther in der Völklinger Innenstadt kommen einen wichtigen Schritt voran. Damit die Kunden künftig von der Bundesstraße 51 ins Parkhaus fahren können, wurden am Donnerstag Brückenteile angeliefert. Mit riesigen Kränen und weiterem schwerem Gerät gingen die Handwerker am Vormittag ans Werk.

„Seit August arbeiten wir an dem Zubringer. Die Brücken für die Ein- und Ausfahrt vom Parkhaus zur B 51 werden heute gesetzt“, berichtet der Bau- und Projektleiter Norbert Adler. Ende des Jahres seien die Brücken fertig, hatte die Modepark Röther GmbH angekündigt.

Die Stahlkonstruktion wiege pro Brücke 20 Tonnen, sagte Adler. Dabei sei Stahl leichter als eine alternativ denkbare Betonkonstruktion, erklärte er. Mindestens acht Arbeiter seien täglich mit dem Projekt beschäftigt. „Sowohl bei Sonnenschein als auch im Regen. Das Wetter spielt uns heute in die Karten. Bei Sonnenschein sind die Arbeiter motiviert und genießen bei der schweren Arbeit das Wetter“, ergänzte Thomas Wollscheidt, Bauüberwacher und Planer des Vorhabens. Der Zubringer koste circa 1,1 Millionen Euro. Diese Kosten übernimmt nach Adlers Angaben die Modepark Röther GmbH. Im Januar 2021 soll dann der Bau des eigentlichen Modemarktes starten. Ab August 2021 folgen die Bauarbeiten für das Parkhaus.

Insofern fehlt den Brückenelementen noch der Anschluss. Der werde aber kommen. Die Eröffnung des Modeparks ist für August 2022 geplant. „Wir hoffen, dass wir das Ziel erreichen werden“, sagte Adler. Die Bürger seien zum Teil skeptisch gewesen. „Oft sagten Anwohner, dass sie keinen Fortschritt erkennen. Während der ersten Corona-Zeit stand die Baustelle auch erst mal still. Es war nicht täglich ein Baufortschritt zu sehen“, sagte Wollscheidt.