Arbeitsgemeinschaft (AG) Lebenswertes  Völklingen und Gymnasiasten

Am Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium : Völklinger Schüler sammeln Müll

Massenweise Müll haben 20 Mädchen und Jungen bei einer Aktion rund um ihr Völklinger Kaschnitz-Gymnasium eingesammelt.

Die Arbeitsgemeinschaft Lebenswertes  Völklingen kämpft gegen Vermüllung und Vandalismus. Die Gruppe gehört zum Sicherheitsbeirat der Stadt. Bei ihrer jüngsten Säuberungsaktion wurde sie von rund 20 Schülern des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasiums unterstützt.

Vom ungemütlichen Regenwetter lassen sich die Fünft- und Sechstklässler der Nachmittagsbetreuung nicht abhalten. Bewaffnet mit Besen, Rechen, Greifzange, Harke und Eimer rücken sie dem achtlos weggeworfenen Müll im Umfeld der Schule zu Leibe. Einige nehmen sich den Bürgersteig vor, andere schlagen sich in die Büsche. Der Nachwuchs muss nicht lange nach den Hinterlassenschaften unverantwortlicher Zeitgenossen suchen.„Das ist viel zu viel Müll“, sagt die zwölfjährige Afaf Youssef nach rund einer Stunde. Die Schülerin ist überrascht, wie viel Abfall sie findet. Neben Kleidungstücken entdeckt das Mädchen im Bereich der Stadion­straße Verpackungen und Hundekot. Ihre Kollegen sammeln Windeln, Joghurtbecher, Plastiktüten und sogar ein großes Möbelstück ein. Das Besondere an der Aktion: Der Müll wird nicht schnell abtransportiert; stattdessen wird er in zwei  Gitterboxen gefüllt und einige Tage stehen gelassen. „Ob als Mahnmal oder Kunstwerk, bleibt jedem Betrachter selbst überlassen“, erläutert AG-Sprecher Alexander Benzmüller. Als Belohnung erhalten die jungen Umweltschützer von der Stadt Freikarten fürs Schwimmbad. Und ein Sponsor spendiert jedem Schüler noch eine Tüte mit Snacks.

Mehr von Saarbrücker Zeitung