| 00:00 Uhr

Arbeiten am Platz vor Fenner Turnhalle laufen

Holger Nalbach bereitet Werkzeug und Handschuhe vor für den ersten Spatenstich. Links Gerald Zieder vom Stadtteilforum Fenne, rechts daneben Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig. Im Hintergrund das Kraftwerk Fenne. Foto: Jenal
Holger Nalbach bereitet Werkzeug und Handschuhe vor für den ersten Spatenstich. Links Gerald Zieder vom Stadtteilforum Fenne, rechts daneben Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig. Im Hintergrund das Kraftwerk Fenne. Foto: Jenal FOTO: Jenal
Fenne. Die Asphaltdecke löst sich langsam auf. Nun soll der Platz vor der denkmalgeschützten Turnhalle in Fenne saniert und neugestaltet werden. Gestern gab es den offiziellen Spatenstich mit Oberbürgermeister Klaus Lorig. Thomas Annen

Der Platz vor der denkmalgeschützten Turnhalle in Fenne ist in einem schlechten Zustand. Frostschäden haben zur Auflösung der Asphaltdecke geführt. Die triste Fläche hat keine Aufenthaltsqualität, für Veranstaltungen ist sie nicht nutzbar.

Doch das wird sich nun ändern, die Stadt Völklingen lässt den Bereich sanieren und zu einem attraktiven Dorfgemeinschaftsplatz ausbauen. Von der Investition in die örtliche Infrastruktur sollen die Bürger und Vereine des Völklinger Stadtteils profitieren.

Am Donnerstagvormittag hatte Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU ) zum symbolischen ersten Spatenstich in die Saarbrücker Straße eingeladen. "Die Aufträge sind vergeben", erklärte der Rathauschef. Er hofft, dass bereits im Sommer das erste Fest auf dem neuen Platz über die Bühne gehen kann.

Die Bauzeit beträgt etwa drei Monate. Finanziert wird die Maßnahme aus städtischen Haushaltsmitteln, die Gesamtkosten für Planung und Ausführung belaufen sich auf rund 160 000 Euro.

In den kommenden Wochen verändert der Platz sein Gesicht: Die alte Asphaltdecke wird abgetragen und durch Pflaster ersetzt. Auf der hinteren Hälfte der etwa 1100 Quadratmeter großen Fläche entsteht ein Festplatz mit Strom- und Wasseranschluss sowie Beleuchtung, der vordere Teil wird zum Parkplatz ausgebaut. Abnehmbare Poller trennen die beiden Bereiche. Die Oberflächenentwässerung wird komplett erneuert.

Die Initiative für das Projekt ging vom Stadtteilforum Fenne aus. Es hatte angeregt, kurzfristig Mittel einzusetzen, die im Haushalt schon seit länger Zeit unter dem Titel "Bau eines Dorfplatzes in Fenne " zur Verfügung standen. Als Standort favorisiert wurde der Platz vor der Turnhalle der ehemaligen Grundschule in der Saarbrücker Straße. Das Stadtteilforum war auch in die Planungen mit eingebunden, verschiedene Ausbauvarianten wurden geprüft. Zunächst sollte die Maßnahme in zwei Bauabschnitten umgesetzt werden. Nach der Aufstockung der einsetzbaren Mittel entschied sich die Verwaltung der Mittelstadt dann aber dafür, das Projekt in einem Schritt zu realisieren. Anfang Dezember vergangenen Jahres stimmte der zuständige Stadtratsausschuss der Ausschreibung der Gesamtmaßnahme zu.