Ortsrat stimmt Bebauungsplanverfahren zu : Amazon kommt nach Völklingen

Verteilzentrum soll im Stadtteil Wehrden entstehen, Stadtrat muss noch zustimmen.

Der Online-Versandhändler Amazon will auf dem Areal des einstigen Kraftwerks im Völklinger Stadtteil Wehrden ein Verteilzentrum betreiben. Die Halle, die dazu benötigt wird, soll die Düsseldorfer Immobilienfirma Goodman Germany GmbH bauen und an Amazon vermieten. Das Verteilzentrum wird für die so genannte „letzte Meile“ angesiedelt. Darunter versteht man das letzte Wegstück beim Transport der Ware zur Haustür des Kunden. Bisher gibt es im Saarland noch kein Amazon-Verteilzentrum, der nächstgelegene Standort ist Mannheim.

Am Mittwoch informierten die Unternehmen den Ortsrat Völklingen und den Stadtrats-Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt über die Pläne. Das Gebäude wird etwa 6700 Quadratmeter groß und rund 15 Meter hoch. Amazon hofft, dass das Verteilzentrum bis zum Weihnachtsgeschäft 2020 voll in Betrieb ist. Die Erschließung ist mit Zu- und Abfahrten über die Kurt-Nagel-Straße geplant. Zum Zustellgebiet gehört das gesamte Saarland.

In dem Zentrum sollen bis zu 110 Mitarbeiter arbeiten, während des Weihnachtsgeschäfts steigt die Zahl auf bis zu 200 Beschäftigte. Hinzu kommen etwa 20 Managementstellen, hieß es während der Sitzung. Arbeitsplätze entstehen auch bei den Partnerunternehmen, die die Auslieferung der Ware an die Kunden übernehmen. Die Stadt Völklingen kann nicht nur mit neuen Jobs rechnen, sondern auch mit zusätzlichen Einnahmen. „Ab Tag eins wird hier Gewerbesteuer gezahlt“, versicherte Karsten Frost von Amazon.

Bevor die beiden Firmen ihr Vorhaben umsetzen können, muss aber zunächst Baurecht geschaffen werden. Der Ortsrat und der Ausschuss stimmten für die Einleitung eines entsprechenden Bebauungsplanverfahrens. Das letzte Wort hat nun der Stadtrat. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von rund 5,3 Hektar. Im Bebauungsplanverfahren müssen Fragen zu Lärmbelastung, Verkehr und Artenschutz geklärt werden. Deshalb werden Gutachter mit einbezogen. Und auch die Anwohner kommen zu Wort. Voraussichtlich am 9. Mai gibt es eine Bürgerinformation in der Kulturhalle Wehrden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung