| 20:28 Uhr

Rückblick Mai 2017
Als Völklingens OB seinen vorzeitigen Rückzug verkündete

Saarstahl-Mitarbeiter sorgen sich um ihre Jobs – mit einem großen Autokorso von Völklingen nach Saarbrücken (hier der Start) protestierten sie gegen die wenig stahlfreundliche Politik der Europäischen Union.
Saarstahl-Mitarbeiter sorgen sich um ihre Jobs – mit einem großen Autokorso von Völklingen nach Saarbrücken (hier der Start) protestierten sie gegen die wenig stahlfreundliche Politik der Europäischen Union. FOTO: BeckerBredel
Völklingen/Warndt. Das war das Jahr 2017 in Völklingen und im Warndt – Heute: Rückschau auf den Monat Mai. Von Thomas Annen

Vor dem großen Rückblick zum Jahresende, in den naturgemäß nicht alles reinpasst, werfen wir einen Blick auf die einzelnen Monate des zu Ende gehenden Jahres. Heute ist der Monat Mai an der Reihe.


Bahn-Unfall: Ein Unfall sorgt für Chaos auf der Bahnstrecke von Saarbrücken nach Koblenz. Zwischen Luisenthal und Völklingen wird eine Person von einem Zug erfasst. Der Regionalexpress muss auf freier Strecke stoppen.



Einbahn-Falle in Fenne: Die Stadt Völklingen dreht die Einbahnstraßenregelung in der Hausenstraße und der Leostraße um – so, wie es die Bürgerinitiative für Verkehrsberuhigung gefordert hat. Das begreifen viele Autofahrer offenbar nicht direkt, das Resultat ist erstmal ein Verkehrschaos.

Umstrittenes Kulturzentrum: Der Ortsrat Völklingen lehnt eine Bebauungsplanänderung zu Gunsten eines kurdischen Kulturzentrums an der Ecke Püttlinger Straße/Schubertstraße ab. Laut stellvertretendem Ortsvorsteher Uwe Steffen (CDU) stehen Bedenken wegen zunehmenden Verkehrs und zu geringen Parkraums im Vordergrund.

Schwimmanzüge: Völklingen hat bisher Burkinis, Ganzkörper-Schwimmanzüge speziell für muslimische Frauen, in seinen Bädern geduldet. Nach der Änderung der Badeordnung durch den Stadtrat sind sie nun offiziell erlaubt – wie übrigens auch Schwimm-Shirts und sonstige Schwimmanzüge aus nicht saugendem Material.

Wechsel an der Spitze: Daniel Mülhausen wird zum neuen Führer des Großrosseler Löschbezirks Süd gewählt, Detlef Tabellion vertritt ihn. Die außerplanmäßigen Wahlen waren notwendig, weil der bisherige Löschbezirksführer Jörg Biehl sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

Riesenjubel: Der SC Fenne hat es geschafft, die Mannschaft von Spielertrainer Angelo Bonsignore ist Meister der Fußball-Kreisliga A Warndt. Mit einem 2:1-Heimerfolg über die DJK Püttlingen wird der Aufstieg perfekt gemacht.

Ruhestand I: Jetzt ist mal die Familie dran. Nach 43 Dienstjahren geht der Völklinger Polizeihauptkommissar Joachim Fery in den Ruhestand. In den vergangenen zehn Jahren leistete er als Kontaktpolizist Präventionsarbeit in Kindergärten und Schulen.

Ruhestand II: Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) erklärt, dass er nur noch bis zum 31. Mai 2018 amtieren will. Ausschlaggebend seien familiäre Gründe, sagt der Verwaltungschef. Am selben Tag wird auch Bürgermeister Wolfgang Bintz (CDU) seinen Stuhl im Rathaus räumen.

Fahrradausflüge: Unter dem Motto „Ab ins Grüne“ ist ein neuer Fahrradverleih in der nördlichen Innenstadt von Völklingen gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Fachgeschäft Zweirad Ferring setzt das Projekt „Besser leben und arbeiten im Quartier“ (BIWAQ) das Angebot um.

Infos für Senioren: Die Hermann-Neuberger-Halle ist ausgebucht. 66 Aussteller – vom Sanitätshaus über den Pflegedienst bis zum Bestattungsunternehmen – präsentieren ihre Produkte bei der Völklinger Seniorenmesse.

Kriminalitätsstatistik: „Sie leben ziemlich sicher hier in Großrosseln“, versichert der Völklinger Polizeichef Michael Zapp bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik im Gemeinderat Großrosseln. 2016 wurden in der Warndt-Kommune 402 Straftaten registriert, die Aufklärungsquote betrug 51,5 Prozent.

Zum Anbeißen süß: Bei einem ungewöhnlichen Wettbewerb im Jagdschloss Karlsbrunn konkurrieren 18 Bäcker mit ihren Torten um den ersten Preis. Eingeladen hat die Agentur Erlebnisraum, die im Jagdschloss ein Bistro betreibt.

Neue Feuerwehrräume: Der Um- und Ausbau des Feuerwehrgerätehauses Dorf im Warndt zum Domizil des Großrosseler Löschbezirks West kann in Kürze starten. Der Gemeinderat vergibt Aufträge in Höhe von knapp 888 000 Euro. Insgesamt sind die Baukosten für das Projekt mit 1,26 Millionen Euro veranschlagt.

Dreidimensional: Von der Leinwand verlagert sich das Geschehen in die Mitte des Raums. Beim Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Stereoskopie (DGS) zeigen 3D-Fans in der Wehrdener Kulturhalle ihre neuesten Fotos und Filme.

Stahl-Protest: Saarstahl-Mitarbeiter und IG Metall-Mitglieder demonstrieren in einem großen Autokorso von Völklingen nach Saarbrücken für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze.

Förderung: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt 14 000 Euro zur Verfügung, damit der Innenraum der denkmalgeschützten Wendalinuskapelle in Ludweiler saniert werden kann. Das Geld stammt aus den Töpfen von Saartoto.

Gefördert von der Stiftung Denkmalschutz: Der Innenraum der historischen Wendalinuskapelle in Ludweiler wird saniert. Hier ist Restaurator Niko Leiß hochkonzentriert an der Arbeit.
Gefördert von der Stiftung Denkmalschutz: Der Innenraum der historischen Wendalinuskapelle in Ludweiler wird saniert. Hier ist Restaurator Niko Leiß hochkonzentriert an der Arbeit. FOTO: BeckerBredel