1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Aktionsgemeinschaft will mit großem Fest im Juni nach Völklingen locken

Dreitägige Party geplant : Große Fete im Juni in Völklingen

Aktionsgemeinschaft organisiert mit Sponsoren im Juni ein Fest in der Innenstadt.

Ein dreitägiges „Völklinger City-Fest“ will eine Aktionsgemeinschaft engagierter Bürger auf die Beine stellen. Vom 26. bis 28. Juni soll es im Pfarrgarten und auf dem Adolph-Kolping-Platz rundgehen, sagt Stephan Tautz, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft, und Fraktionschef von „Wir Bürger Völklingen“ im Stadtrat. Ihm ist wichtig, dass es nicht nur in den Stadtteilen schöne Feste gibt, sondern auch in der Innenstadt.

 Weil die Stadt Völklingen wegen der angespannten Haushaltslage bei der Finanzierung abgewunken habe, werde die Aktionsgemeinschaft das Fest mit Sponsoren auf die Beine stellen. Einen geringen fünfstelligen Betrag habe er zusammen, sagt Tautz. Das reiche noch nicht für das komplette Programm. Das soll so aussehen: Am Freitag- und Samstagabend, 26. und 27. Juni, werden zwei Völklinger Bands im Pfarrgarten auftreten: „Compliment für Soul“ am Freitagabend und „Da Vinci“ am Samstagabend. Auf dem benachbarten Kolping-Platz soll ein DJ Musik für die jungen Leute auflegen. Tagsüber können Vereine ihre Stände aufbauen. Tautz versichert, die Standgebühren sollen so gering sein, dass die Vereine einen Gewinn machen.

Sportlich wird’s dann am Samstagnachmittag. Die Aktionsgemeinschaft, in der sich nach Angaben von Tautz auch Mitglieder der Wehrdener Moschee-Gemeinde engagieren, wollen den City-Lauf wiederbeleben. Bambini-, Schüler- und Staffelläufe seien im Innenstadt-Dreieck von Bismarckstraße, Post- und Rathausstraße geplant. Beim Staffellauf sollen jeweils drei Teilnehmer diese Strecke absolvieren. Unabhängig von Sponsoren werde dieser Lauf auf jeden Fall stattfinden. Veranstalter ist nach Angaben von Tautz der LC Völklingen, der früher schon einen solchen Lauf veranstaltet habe, ehe die Veranstaltung aus Geldmangel aufgegeben wurde.

Der  dritte Festtag soll ein „Tag der Chöre“ werden und die Senioren ansprechen. Tautz hofft während des Festes auf die  Unterstützung der Verwaltung und nennt die Müllabfuhr und den Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes. Eine schriftliche Zusage der Verwaltung stehe noch aus.

Tautz betont, dass er dem Saarfest keine Konkurrenz machen will. Das lockt alle zwei Jahre tausende Besucher ans Saarufer, so wie 2019. Wenn das Saarfest Pause macht, soll das City-Fest eine neue Attraktion in der Stadt werden, die auch viel Raum für interkulturelle Begegnungen lässt.