| 20:29 Uhr

Wer kümmert sich in Völklingen darum?
Ärger über Gelbe Säcke: Zuständig ist eine Privatfirma

Sie sorgen für Ärger: Gelbe Säcke (Symbolbild).
Sie sorgen für Ärger: Gelbe Säcke (Symbolbild). FOTO: Patrick Pleul / dpa
Völklingen. Bürger haben sich mehrfach über die Ausgabe und die Stabilität der für Wertstoff-Abfall bestimmten Gelben Säcke beschwert, berichtet die Stadtpressestelle. Die Vorwürfe: Es sei einerseits schwer, die Wertstoffsäcke überhaupt zu erhalten, und andererseits sei das Material von solch schlechter Qualität, dass man sich  nicht über gerissene Behältnisse und verstreuten Inhalt zu wundern brauche.  Stefan Lang, Geschäftsführer des Entsorgungszweckverbandes Völklingen (EZV), hat dazu in Antwortschreiben an Bürger zwar Verständnis bekundet – aber zugleich auf Gesetzeslage und Zuständigkeit hingewiesen: Einsammlung und Bereitstellung der Gelben Säcke liegen in privater Hand, sind nicht Sache des EZV und der Stadt; dafür zuständig ist die Firma Paulus GmbH in Friedrichsthal. Der Systembetreiber, der die entsprechenden Aufträge vergibt, ist Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH mit Sitz in  Köln. Daher, so heißt es in der Mitteilung weiter, könne man beim EZV und der Stadt Völklingen nur an die Firma Paulus verweisen. 

Bürger-Nachfragen gab es auch zu den Müllabfuhr-Touren, die am vorigen Donnerstag ausfielen durch den Warnstreik im öffentlichen Dienst. Dazu hatte der EZV bereits vor dem Streik mitgeteilt, er könne diese Touren nicht nachholen. 


Kontakt wegen Gelber Säcke: Paulus GmbH, Bergwerkstraße 4, 66299 Friedrichsthal, Tel. (0 68 97) 85 60 00.