Abtauchen ins Mittelalter

Geislautern. Bereits zum siebten Mal fand vergangenen Samstag das Kindermittelalterfest der Kindertagesstätte Geislautern Wehrden am Schlosspark statt. Hier wurde den Kleinsten ein buntes Programm geboten: Neben Mal- und Bastelaktionen konnten die Kinder auch an einer mittelalterlichen Olympiade teilnehmen

Geislautern. Bereits zum siebten Mal fand vergangenen Samstag das Kindermittelalterfest der Kindertagesstätte Geislautern Wehrden am Schlosspark statt. Hier wurde den Kleinsten ein buntes Programm geboten: Neben Mal- und Bastelaktionen konnten die Kinder auch an einer mittelalterlichen Olympiade teilnehmen. Dabei gab es Disziplinen wie "Hufeisenwerfen", "Sackhüpfen" und "Pfeil und Bogen". Auch für das leibliche Wohl war mit selbst gemachten Salaten, Rostwürsten, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt."2001 war unser erstes Mittelalterfest und seitdem findet es alle zwei Jahre statt", sagt Monika Jungfleisch-Schilz, Leiterin der Kindertagesstätte. "Entstanden ist die Idee durch ein Mitglied der Elterninitiative. Ein Vater, der sich für das Thema Mittelalter interessierte, schlug vor, ein Mittelalterfest für die Kinder zu organisieren", erklärt die 52-Jährige.

An einem Stand verkaufen Mitglieder der Elterninitiative selbst hergestellten Schmuck, Geldbeutel aus Leder und mittelalterliche Kleider. Der Erlös wird für den Neubau der Kita verwendet. "Vermutlich kann das neue Gebäude Anfang des nächsten Jahres bezogen werden", freut sich Klaudi Konrath, erste Vorsitzende des Vereins. "Die Stadt Völklingen ist der Bauträger, und wir sind wirklich sehr glücklich und dankbar für die Unterstützung." Das neue Gebäude kann später 25 Kinder und zehn Krippenkinder aufnehmen.

Wie jedes Jahr wurde zum Abschluss des Mittelalterfestes eine von drei Vätern gebaute Holzburg verbrannt, aufregender Höhepunkt für alle.