| 20:31 Uhr

Fußball
Absteiger Röchling fertigt den nächsten Aufsteiger ab

Völklingen. Zweites Saisonheimspiel gegen einen Aufsteiger, zweiter klarer Sieg: Nach dem 3:0-Erfolg gegen Hassia Bingen bezwang Fußball-Oberligist Röchling Völklingen am vergangenen Dienstag den TSV Emmelshausen mit 4:0 (1:0). Von David Benedyczuk

Ohne den Gelb-Rot-gesperrten Stürmer Felix Dausend und den verletzten Nico Zimmermann präsentierte sich die Offensive vor etwa 250 Zuschauern im Hermann-Neuberger-Stadion zunächst wenig durchschlagskräftig.


Im Völklinger Tor spielte Sebastian Buhl. Er hatte von Trainer Günter Erhardt den Vorzug vor Neuzugang Patrik Herbrand vom 1. FC Saarbrücken erhalten. Es dauerte bis zur 40. Minute, ehe Buhls Vorderleute einen Akzent setzen konnten. Ein energischer Vorstoß von Julian Kern über die linke Seite führte zum 1:0. Die Hereingabe des Neuzugangs vom FC Nöttingen wurde von einem Gäste-Akteur ins eigene Tor abgefälscht.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebhafter. Vor allem Fabian Scheffer und später der eingewechselte Gibriel Darkaoui zählten zu den Aktivposten im Völklinger Spiel. Spätestens nach dem Treffer zum 2:0 von Scheffer (69. Minute) lief der Ball bei den Gastgebern immer besser. Moritz Zimmer (73.) und Marcel Linn (81.) sorgten für den 4:0-Sieg des Regionalliga-Absteigers.



Am kommenden Samstag spielt Röchling Völklingen um 15.30 beim  1. FC Kaiserslautern II.