1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Abiturienten des Warndt-Gymnasiums feiern ihr "Coronabi"

Abitur 2020 : Warndt-Gymnasium feiert sein „Coronabi“

Unter ganz besonderen Bedingungen feierten vor kurzem die Abiturienten des Warndtgymnasiums ihren Abschluss. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde den 37 Schülerinnen und Schülern ihr Abiturzeugnis im Theatersaal der Schule überreicht.

Auch sieben Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Ludweiler, die in den vergangen zwei Jahren ihre Kurse am Warndt-Gymnasium besuchten und hier ebenfalls das Abitur ablegten, nahmen an der Feierstunde teil. Die Zeugnisse wurden ihnen aber erst am Nachmittag in Ludweiler überreicht.

Aufgrund der Beschränkungen durch das Coronavirus musste auf eine klassische große Abiturfeier verzichtet werden. Dennoch erlebten die Absolventinnen und Absolventen eine ihnen würdige Verabschiedung, die durch musikalische Beiträge des Gitarristen Moritz Lesch eingerahmt war. Das diesjährige Motto der Absolventen, „Coronabi: Mit Abstand die Besten“, hätte laut Philipp Sammel, welcher am Warndtgymnasium auch zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit ist, „nicht treffender gewählt werden können.“

In seiner Festrede unterstrich Schulleiter Armin Claus die außergewöhnliche Situation, der sich dieser Abiturjahrgang und die Schule unerwartet gegenübersahen. Daneben verabschiedeten die drei Tutoren mit sehr persönlichen Reden „ihre“ Abiturientinnen und Abiturienten.

 Die Jahrgangsbesten in diesem Jahr (von links): Ahmet Sahin, Antonina Sciortino, Harmanpreet Singh.
Die Jahrgangsbesten in diesem Jahr (von links): Ahmet Sahin, Antonina Sciortino, Harmanpreet Singh. Foto: Philipp Sammel

Ahmet Sahin, Harmanpreet Singh und Antonina Sciortino wurden als Jahrgangsbeste geehrt. Svenja Lion erhielt den Scheffelpreis für herausragende Leistungen im Fach Deutsch. Der Mathematikpreis ging an Ahmet Sahin. Weiterhin wurden ausgezeichnet: Melissa Engel, Aylin-Hilal Balci, Pascal Löwenbrück, David Bach, Ina Stutz und Harmanpreet Singh, Antonina Sciortino, Moritz Lesch, Darius Psota und Gina-Maria Mela.