1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

A 620 zwischen Völklingen und Geislautern ab Donnerstag voll gesperrt

In Höhe der Hallerbrücke : A 620 zwischen Völklingen und Geislautern ab Donnerstag voll gesperrt

An diesem Donnerstag wird die A 620 zwischen Völklingen und Geislautern für mehrere Tage voll gesperrt. Für die Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung eingerichtet. Alle Infos dazu.

In der Zeit von Donnerstag, 21. Oktober, 9 Uhr, bis voraussichtlich Sonntag, 24. Oktober, 18 Uhr, wird die Niederlassung West der Autobahn GmbH Erhaltungsarbeiten auf der A 620 zwischen Völklingen und Geislautern ausführen. Geplant ist die teilweise Instandsetzung des Fahrbahnbelages auf der Brücke sowie Reinigung- und Markierungsarbeiten.

Betroffen ist die Fahrtrichtung Saarlouis zwischen den Anschlussstellen (AS) Völklingen und AS Wehrden in Höhe der Hallerbrücke, auf einer Länge von ungefähr 700 Metern. Wie aus einer Mitteilung der Autobahn GmbH hervorgeht, muss die Richtungsfahrbahn während der Bauzeit aus arbeitstechnischen Gründen voll gesperrt werden.

So wird der Verkehr umgeleitet

Der Verkehr wird an der AS Völklingen von der Autobahn abgeleitet, von dort auf dem Bundes- und Landstraßennetz über die Karolinger Straße, B 51, Am Hüttenwerk Straße, Schaffhauser Straße, L 387 zur AS Wehrden geführt.

Aufgrund eines höhenbegrenzten Bauwerks wird der Schwerverkehr (über 3,8 Meter Höhe) ab dem Bahnhof Völklingen weiter über die B 51 zur AS Wadgassen geleitet.

Die Tonnagebegrenzung für den „Wehrdener Berg“ wird für die Dauer der Maßnahme, in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde der Stadt Völklingen, aufgehoben. Diese Umleitungsstrecke (U 15) soll entsprechend ausgeschildert werden.

Autofahrer sollten mehr Zeit einplanen

Trotz der Ausführung der Arbeiten in der Ferienzeit und am Wochenende rechnet die Autobahn GmbH mit Verkehrsstörungen und empfiehlt den Verkehrsteilnehmern daher mehr Zeit einzuplanen.