90 Jahre Sangeslust in Ludweiler

90 Jahre wird der Männergesangverein Ludweiler alt. Er präsentiert sich auch heutzutage noch mit über 30 Sängern. Vor der Feier am 24. April blicken wir zusammen mit dem Vorsitzenden Klaus Prediger in die Vereinschronik.

Der Männergesangverein (MGV) 1926 Ludweiler feiert am 24. April sein Jubiläum. Der Grundstock hierfür wurde für den Männergesangverein an einem Kirmesmontag im Jahre 1926 im Lokal von "Dietriche Oma" von ein paar sangeslustigen Zeitgenossen, hauptsächlich Turner, gelegt. Noch am gleichen Tag wurde eine Abordnung zu dem Musiker Wilhelm Ahlemann geschickt, um ihn dazu zu bewegen, die Chorleitung zu übernehmen.

Trotz einiger Bedenken sagte Ahlemann zu und so folgte einige Wochen später die offizielle Gründung des MGV Ludweiler . In diesen ersten Jahren ging es mit dem Verein ständig bergauf, zahlreiche neue Sänger schlossen sich dem Verein an, bis schließlich die Kriegswirren den Verein dazu veranlassten, seinen Probebetrieb gänzlich einzustellen.

Neuanfang nach Kriegsende

Nach Kriegsende schloss sich der Verein als Unterabteilung der damaligen "Kulturgemeinde Ludweiler " an. Willi Wolf war es zu verdanken, der den Chor schon vier Jahre zu Kriegszeiten geleitet hat, dass er mit dem Chor einen Neuanfang schaffte. Viele junge Sänger fanden zu dieser Zeit den Weg in den Gesangverein, der inzwischen aufgrund des neuen Vereinsgesetzes wieder unter seinem alten Namen MGV 1926 Ludweiler auftreten durfte.

Aus Krankheitsgründen legte Wolf seinen Dirigentenstab Anfang der 50er Jahre nieder, es folgte eine fast drei Jahrzehnte währende Ära Adolf Bosch. Viele schöne gesangliche Aufführungen sowie das Pflegen der Geselligkeit wurden in dieser Zeit durchgeführt.

Es folgten die "wilden" 60er Jahre, viele junge Sänger , die in jungen Jahren teilweise als Jugendliche dem Verein beigetreten waren, setzen neue Akzente mit ihren eigenen Ideen. War zuvor schon im Jubiläumsjahr 1976 ein Schub an neuen Sängern zu verzeichnen, so wiederholte sich dieses zehn Jahre später zum 60. Jubiläum. Inzwischen war die lange Zeit des Adolf Bosch aus Altersgründen vorüber, Jörg Krämer, ein junger Kirchenmusiker aus Ludweiler , löste ihn erfolgreich ab.

Währen den 34 Jahren, in denen Adolf Bosch ehrenamtlich seine Chorleiterfunktion ausübte, gab es zahlreiche Vorsitzende, unter anderem Karl Flick und Josef Oberhauser, die dem Verein über viele Jahre ihren Stempel aufdrückten.

Klaus Prediger an der Spitze

Mit dem Beginn von Chorleiter Krämer wurde auch im Vorstand im März 1988 ein Wechsel vollzogen. Der Vorsitz wurde von Klaus Prediger übernommen, der bis zum heutigen Tag, mit einer kurzen Unterbrechung, den Verein führt.

In seiner langen Amtszeit hatte er es noch mit einigen anderen Chorleitern zu tun: Lothar Lorson, Gerhard Richner, Wolfgang Münchow, Günther Barthold, Gerhard Keller und seit 2010 bis zum heutigen Tag, Franz Endres; dies waren die musikalischen Leiter an seiner Seite.

Treue zum Verein ist beim MGV kein leeres Wort. Zahlreiche Sänger singen schon seit über 60 Jahren im Chor, der inzwischen auf 32 aktive Sänger zählen kann, darunter zahlreiche Sänger aus ehemaligen anderen Chören.

Immer noch ist es dem Chor ein Anliegen bei Veranstaltungen in und um Ludweiler sein gesangliches Können zu präsentieren. Mit zahlreichen Chören pflegt der Verein eine langjährige Freundschaft, die sich in gegenseitigen Besuchen bei Veranstaltungen zeigt und dem Verein sehr wichtig ist.

Zum Thema:

Auf einen BlickAm Sonntag, 24. April, feiert der Männergesangverein sein 90-jähriges Jubiläum, und zwar im Johannes-Calvin-Haus mit einem Festakt, der um 17 Uhr beginnt. Anschließend wollen die Sänger mit ihrem Chorleiter Franz Endres in einer kleinen Soiree ihr gesangliches Können unter Beweis stellen. Mit dabei sind die Solisten Diana Lorig (Sopran), Isabelle Goldmann (Violine), Duncan Hell (Trompete) und am Flügel Horst Hahn. Die Bevölkerung ist zum Festakt und zur Soiree herzlich eingeladen, es wird kein Eintritt erhoben. red