| 10:17 Uhr

22-Jähriger landet in Ausnüchterungszelle

Geislautern. Am Sonntagmittag ist die Völklinger Polizei zu einem Waldweg zwischen Wehrden und Geislautern ausgerückt.

Wie die Beamten berichten, war ihnen dort eine nicht ansprechbare Person gemeldet worden. In der Tat lag dort ein 22-Jähriger aus Völklingen in tiefem Schlaf. Der junge Mann, der offenbar stark alkoholisiert war und unter Drogen stand, war ohne Orientierung und konnte sich nicht selbst überlassen werden; dennoch erklärte er, er verstehe nicht, warum die Polizei gekommen sei. Die Beamten übergaben ihn in die Obhut seiner Eltern. Kurze Zeit später riefen diese bei der Polizei an: Ihr Sohn habe das elterliche Anwesen verlassen. Die Beamten trafen den 22-Jährigen schließlich in der Ludweilerstraße an, wo er weiter Alkohol trank. Wegen seines hilflosen Zustandes musste der junge Mann zu seinem eigenen Schutz bis zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen werden.