130 Wanderer meistern 20 Kilometer

Ludweiler. Die traditionelle Herbstwanderung auf dem Hugenottenweg von Chourcelles-Chaussy bei Metz nach Ludweiler wurde in diesem Jahr auf eine neu hinzu gekommene Strecke verlegt. Damit führte zum ersten Mal, anlässlich der 100 Jahr Feier des Warndt-Doms, eine Wanderung von der Condé Schleife bei Creutzwald bis nach Lauterbach, und nicht nach Ludweiler

Ludweiler. Die traditionelle Herbstwanderung auf dem Hugenottenweg von Chourcelles-Chaussy bei Metz nach Ludweiler wurde in diesem Jahr auf eine neu hinzu gekommene Strecke verlegt. Damit führte zum ersten Mal, anlässlich der 100 Jahr Feier des Warndt-Doms, eine Wanderung von der Condé Schleife bei Creutzwald bis nach Lauterbach, und nicht nach Ludweiler. Es waren rund 20 Kilometer, die von 130 Wanderern aus Frankreich und Deutschland bewältigt wurden, so Organisationsleiter Karl-Werner Desgranges. Nach der Ankunft der Wanderer in der Lauterbachhalle wurden diese mit "Gefüllten" der Freiwilligen Feuerwehr Ludweiler und von den Frauen des Heimatkundlichen Vereins, der diese Wanderung organisiert hatte, mit Kaffee und Kuchen empfangen. Anschließend gab es eine Besichtigung des Doms in Lauterbach. Musikalisch umrahmte diese Feierlichkeit der Musikverein Lauterbach.Seit 15 Jahren findet am Ludweiler Kirmessonntag eine Wanderung auf dem Hugenottenweg statt. Sie wird im Wechsel von Courcelles-Chaussy auf französischer und Ludweiler auf deutscher Seite organisiert und soll an die verfolgten protestantischen Hugenotten aus dem Metzer Land erinnern. hj