1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

1200 Jahre Völklingen sind im Jahr 2022 ein guter Grund zum Feiern

Hüttenstadt hat 2022 Grund zum Feiern : Völklingen steht vor 1200-Jahr-Feier

Ein Kaiser auf der Jagd spielt in der Geschichte der Stadt Völklingen eine große Rolle. Ludwig der Fromme sorgte 822 dafür, dass Völklingen, damals noch als Fulcolingas, seine erste Erwähnung fand.

Im Jahr 822 wurde die Stadt Völklingen unter dem Namen „Fulcolingas“ erstmals urkundlich erwähnt. Das Dorf befand sich zwischen der heutigen Karl-Janssen-Straße und der Saar und heißt heute „Im Alten Brühl“. Aus der „Wiege der Stadt“ heraus kann Völklingen auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und wird 2022 bereits 1200 Jahre alt. Diesen Geburtstag will die Stadt feiern. Unter anderem sind kulturelle Veranstaltungen, Ausstellungen, historische Buchbände und Lesungen, ein Theaterstück und ein Bürgerfest in Planung. Alle Aktionen und Projekte zum Jubiläum sind natürlich abhängig vom Pandemie-Geschehen im kommenden Jahr.

Vereine, Schulen, Kirchen, Institutionen, aber auch Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich einzubringen. Dafür ist auf der städtischen Internetseite (www.voelklingen.de) unter der Rubrik „Unsere Stadt“ ein Formular hinterlegt, mit dem Interessierte Vorschläge und Ideen zum Stadtjubiläum an die Stadtverwaltung herantragen können.
„Wir wollen Bürgerinnen und Bürger aller Stadtteile zusammenbringen und ihnen die Gelegenheit geben, sich intensiv mit ihrer Heimatstadt zu beschäftigen“, sagt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt mit Blick auf das kommende Jahr.

Die erste urkundliche Erwähnung im Jahr 822 geht auf Kaiser Ludwig den Frommen zurück, der zur Jagd im Saargebiet weilte. Bis zum Jahr 1500 gab es wenige historische Erwähnungen, dann sollten Jahrhunderte mit Kriegen und einer Pandemie die Geschichte der Stadt prägen. Ab 1700 erholte sich das Dorf Völklingen von der dunklen Vergangenheit und fing an zu wachsen.

1873 gründete Hütteningenieur Julius Buch die Völklinger Eisenhütte, die 1881 der Kaufmann Karl Röchling erwarb. Die Völklinger Hütte entwickelte sich zu einem der größten und modernsten Eisenwerke Deutschlands und wurde 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt.

1876 wurde das Alte Rathaus und 1970 schließlich das Neue Rathaus bezogen. Heute ist Völklingen mit etwa 40 000 Einwohnern die viertgrößte Stadt des Saarlandes, die sich vor allem durch ihre multikulturelle Vielfalt auszeichnet.

Zum Geburtstag Völklingens soll im Herbst 2022 der erste Band der mehrbändigen Stadtgeschichte erscheinen, der die Historie noch einmal genau beleuchtet.